SADDAM HUSSEINS HINRICHTUNG

Sehr geehrte Redaktion der Salzburger Nachrichten,

in Ihrem heutigen Beitrag über den Bericht der UN-Chemiewaffeninspektoren über Syrien schreiben Sie, man sei zu dem Ergebnis gekommen, dass es sich bei dem Angriff vom 21. August um den schwersten Giftgaseinsatz seit März 1988 handle, und fahren dann fort: „Damals hatte Saddam Hussein 8000 irakische Kurden in der Ortschaft Halabscha vergast. Sechs Jahre später wurde der Diktator für sein Kriegsverbrechen zur Rechenschaft gezogen und in Bagdad gehängt.“ Das ist eine erstaunliche Behauptung, denn Saddam Hussein wurde nicht 1994 hingerichtet, sondern am 30. Dezember 2006, dreieinhalb Jahre nach dem Sturz seines Regimes im Zuge der US-Invasion von 2003 – und damit 18 Jahre nach dem Massaker von Halabscha.

Mit freundlichen Grüßen,
Mag. Alexander Gruber
Medienbeobachtungsstelle Naher Osten (MENA)


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login