Holocaustkarikaturen-Wettbewerb: „Eine Antwort auf Charlie Hebdo und die Massaker an den Palästinensern“

Am Wochenende erschien bei Mena Watch ein Artikel des iranischen Karikaturisten Nik Kowsar, in dem sich dieser mit dem Holocaustkarikaturen-Wettbewerb in Teheran und mit den Lügen von Irans Außenminister Zarif auseinandersetzte, welcher behauptet hatte, die iranische Regierung habe mit der Ausstellung nichts zu schaffen.

Das Middle East Media Research Institute (MEMRI) hat nun einen Beitrag des TV-Senders Al-Alam übersetzt, der von der Eröffnung der Veranstaltung in Teheran berichtet.

 

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login