Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Schlagwort: Holocaust

Im Anschluss an die Mbembe-Debatte ist in Deutschland eine Diskussion über die Singularität des Holocaust entbrannt

Achille Mbembe und der Angriff auf das Holocaustgedenken

Im letzten Jahrzehnt haben sich Alternativen zur klassischen Holocaustleugnung entwickelt – etwa die Infragestellung der Singularität der Judenvernichtung.

Antiisraelische Demonstration in Berlin

Europa und die Juden: Vom Nichtverstehen zum Sekundärantisemitismus

Von Raimund Fastenbauer. Wie sich das schlechte Gewissen wegen Kolonialismus und Holocaust gegen den jüdischen Staat richtet.

Das US Holocaust Memorial Museum scheint für deutsche Mbembe-Verteidiger „provinziell“ zu sein

Ist das Gedenken an den Holocaust provinziell?

In der Diskussion um Achille Mbembe versuchen seine Verteidiger, mit dem Angriff auf die Singularität des Holocaust zugleich Israel als Atavismus zu entsorgen.

Jackie Walker mit dem ehemaligen Labour-Chef Jeremy Corbyn

Wenn Antisemitinnen jüdische Privilegien entdecken

Ein ehemaliges Labour-Mitglied erklärte kürzlich, der Holocaust erhielte deswegen so viel Aufmerksamkeit, weil die Opfer „weiß“ gewesen seien.

Moshe Zimmermann und Shimon Stein

Stein & Zimmermann – Die Lottosechser der Israelkritik

Was macht ein mäßig talentierter Israeli, wenn ihm in Tel Aviv und Jerusalem kein Mensch zuhört?

Der Twitter-Account des Leiter der Kultur- und Kommunikationsabteilung des Auswärtigen Amtes

Deutsches Außenministerium verteidigt den „Israelkritiker“ Achille Mbembe

Das Auswärtige Amt veröffentlichte sieben Tweets, in denen Mbembe gegen jede Kritik verteidigt wurde – aber nicht einen Artikel mit Argumenten seiner Kritiker.

Antisemiten störten die Holocaust-Gedenkzeremonie der israelischen Botschaft in Berlin

„Israelkritiker“ zeigten Hitlerbilder bei Holocaust-Gedenkveranstaltung

Daneben wurden bei der Störaktion in Berlin auch pornographische Darstellungen gepostet und propalästinensische Parolen gerufen.

Hamas-Führer Sinwar droht 6 Millionen Israelis mit Corona-Tod

Hamas droht 6 Millionen Israelis mit dem Erstickungstod durch Corona

Hamas-Führer Yahiya Sinwar erklärte, dass Corona die göttliche Rache für Donald Trumps Anerkennung von Jerusalem als Israels Hauptstadt sei.

Wegen Corona geschlossene Geschäfte in Jerusalem

Haaretz wirft der israelischen Regierung einen „ökonomischen Holocaust“ vor

Die israelische Tageszeitung meint damit die von der Regierung verhängten Quarantänemaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Epidemie.

Jordanischer TV-Sprecher nennt Holocaust einen Erpressungsversuch Israels

Jordanischer TV-Sprecher nennt Holocaust Geschichte, mit der Israel den Westen erpresst

Wenn muslimische Würdenträger Auschwitz besuchen, würden sie die Wünsche der Zionisten erfüllen und zum Überleben Israels beitragen.

Der ägyptische Historiker Mohammad Al-Shafi'i

Ägyptischer Historiker: „Die Juden haben vom Holocaust profitiert“

Mohammad Al-Shafi’i erklärte, der jüdische Staat bestehe zu dem Zweck, der internationalen Gemeinschaft Reparationszahlungen abzupressen.

Islamische Geistliche in Auschwitz

Anerkennung des Holocaust in der islamischen Welt nimmt zu

Mit der vorsichtigen Annäherung an Israel, verliert auch die Vorstellung vom Holocaustgedenken als Propagandaveranstaltung des jüdischen Staates an Zugkraft.

Gedenkveranstaltung anlässlich des 75. Jahrestags der Befreiung von Auschwitz

75 Jahre nach Auschwitz: „In die Welt hinausschreien, was man uns angetan hat“

Anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung von Auschwitz diskutieren Beobachter der Gedenkveranstaltungen über die Frage des angemessenen Holocaustgedenkens.

Die flämische Ausgabe des „de Standaard“

Eine große belgische Zeitung verbreitet wüste antisemitische Propaganda

Die flämische Ausgabe des de Standaard beschuldigt ‚Zionisten, die Holocaust-Karte auszuspielen‘, um Kritik an ‚ihrem Apartheid-System‘ mundtot zu machen.

Israelische F-15-Jets über dem Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau

„Nie wieder“ heißt: jüdische Souveränität – auch und vor allem militärische

Während man im wiedergutgewordenen Deutschland von der Rede des Bundespräsidenten in Yad Vashem gerührt ist und ansonsten weiter dem Volkssport „Israelkritik“ frönt, weiß man in Israel: „Nie wieder Auschwitz“ bedeutet, nie mehr Opfer zu sein.

Wichtige Geste und ein wenig Scheinheiligkeit – Könige und Präsidenten in Israels „Nicht-Hauptstadt“

Israel ist ein kleines Land und die Juden sind ein kleines Volk, aber vorige Woche konnte man wirklich den Eindruck bekommen, Jerusalem sei der Nabel der Welt.

Homepage von Tom Radtke

Die Nazis waren schlecht fürs Klima

Die Grenze zwischen Satire und Realität ist nicht mehr erkennbar. Selbst zum Jahrestag der Befreiung von Auschwitz.

Frank-Walter Steinmeier in Yad Vashem

Skandal: Israel stört deutsches Holocaust-Gedenken in Yad Vashem!

Die Moral ist ein Meister aus Deutschland. Die neuen Deutschen trampeln so unbeirrt und unerbittlich durch die Welt wie ihre Großväter und Urgroßväter.

Auschwitz-Gedenken in Jerusalem anlässlich des 75. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers (imago images/UPI Photos)

Deutsche Journalistin belehrt Israel über richtiges Gedenken

Die Tagesschau-Kommentatorin erklärt dem jüdischen Staat, wie er gefälligst an die Befreiung von Auschwitz zu erinnern habe.

Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau, dessen Befreiung am Donnerstag in Jerusalem gedacht wird

Palästinensische Zeitung fordert Anschlag auf Holocaust-Gedenkfeier

Die Zeitung der Palästinensischen Autonomiebehörde hat dazu aufgerufen, bei der Gedenkfeier zum 75. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz einen Mord zu verüben.

Logo des World Holocaust Forum 2020

World Holocaust Forum in Jerusalem: Wo bleiben die Überlebenden des Holocaust?

Das fünfte World Holocaust Forum ist ein historisches Ereignis für Israel. Trotzdem gibt es kritische Stimmen.

Ayatollah Ali Khamenei

Ayatollah Khamenei preist Holocaustleugner

Der Oberste Führer der Islamischen Republik Iran lobt einen prominenten französischen Holocaustleugner am 21. Jahrestag dessen Verurteilung.

Claudia Roth begrüßt freudig Ali Larijani

Wie die deutschen Grünen den iranischen Antisemitismus salonfähig machen

Warum trifft die Grüne Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages mit einem iranischen Führer zusammen, der den Holocaust leugnet und Israel hasst?

Brasilianisches Fußballteam erinnert an Novemberpogrom

Die „Corinthians“ aus Sao Paulo trugen während ihres Spiels gegen Fortaleza Davidsterne auf ihren Trikots.

Wieso zwei arabische Handwerker einer Bewohnerin von Haifa für ihre Arbeit nicht einen Schekel verrechneten

Als die beiden Brüder erfuhren, dass ihre Kundin Holocaust-Überlebende ist, führten sie die bestellten Reparaturen gratis durch.

Erdogan vergleicht Israels Politik mit dem Holocaust

  „Die israelische Führung setzte sich am Dienstag gegen den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zur Wehr, der während eines Treffens am Rande der Generalversammlung …

Wenn ein Historiker den Tod von Holocaustüberlebenden als „Chance“ begreift

Es ist ein Schnitter, der heißt Tod. Dass die letzten Holocaustüberlebenden bald nicht mehr unter den Lebenden sein werden, sollte kein Anlass für Traurigkeit sein, …

Nächster Streich der antisemitischen US-Abgeordneten Omar und Tlaib

„Ein paar Tage nach dem Social-Media-Sturm, der ausbrach, nachdem die israelische Regierung beschlossen hatte, die Abgeordneten Rashida Tlaib und Ilhan Omar nicht ins Land zu …

Hamas-Abgeordneter gibt Juden Schuld am Holocaust

„Der Hamas-Abgeordnete Marwan Abu Ras sagte in einer Sendung von Al-Aqsa TV (Hamas-Gaza) am 23. Juni 2019, dass Juden im Laufe der Geschichte verabscheut wurden …

Nach Kritik löscht Al-Jazeera holocaustrelativierendes Video

„Der Kanal AJ+ Arabic von Al-Jazeera zog am Freitagabend ein Video zurück, dass er zuvor auf seinen Social-Media-Kanälen veröffentlicht hatte und in dem behauptet wird, …

Friedrich-Ebert-Stiftung lädt iranischen Holocaustleugner ein

„Der Think-Tank der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands sieht sich harter Kritik ausgesetzt, da er eine Konferenz über das Nuklearabkommens mit dem Iran veranstaltet, bei der ein …

Holocaust-Gedenktag in Israel – über die Wichtigkeit des Erinnerns

Tel Aviv, die Stadt, die niemals schläft – so wird sie in nicht wenigen Reiseführern bezeichnet. Hier kann man selbst am Shabbat 24 Stunden lang …

Studie: Mehrheit hat keine Ahnung über Zahl der Holocaust-Opfer

„Mehr als die Hälfte von tausend für eine Studie befragten Österreichern weiß nicht, dass während des Holocaust rund sechs Millionen europäischer Juden von den Nationalsozialisten …

Abbas‘ Fatah-Partei gibt Juden Mitschuld an Holocaust

Von Stefan Frank Juden hätten es aufgrund ihres Charakters verdient gehabt, im Holocaust getötet zu werden – das soll die Fatah von PA-Präsident Mahmud Abbas …

Israelisch-polnischer Streit: „Polen saugen Antisemitismus mit der Muttermilch auf“

Israel ist um gute Beziehungen zu den Ländern im ehemaligen Osteuropa bemüht. Wie ein jüngst erneut aufgebrandeter Streit mit der polnischen Regierung zeigt, bergen die …

Warum Polen und Israel sauer aufeinander sind

„Der tschechische Premierminister Andrej Babis sagte, dass es keinen Gipfel der Visegrad-Gruppe (V4) in Jerusalem geben werde. Diese Aussage folgte auf den Beschluss des polnischen …