Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Such­er­geb­nis für: pflp

Neue Suche:

Manöver palästinensischer Terrorgruppen im Gazastreifen

Gemeinsames Manöver von Hamas, Islamischer Dschihad und PFLP im Gazastreifen

Von Schahar Klaiman. Im Rahmen der Übung, der zweiten ihrer Art, übten die palästinensischen Terrorgruppen den Beschuss israelischer Truppen und Außenposten.

Al-Haq: eine der palästinensichen NGOs mit Verbindungen zur Terrorgruppe PFLP

Keine Einzelfälle: Palästinensische NGOs mit Naheverhältnis zur Terrorgruppe PFLP

Einstufung palästinensischer NGOS als Terrororganisation: Keine Einzelfälle

Die sechs verbotenen NGOs sind vorfeldorganisationen der Terrororganisation PFLP

PFLP: Israel steht zur Einstufung der NGOs als Terrororganisationen

Von Israel Kasnett. USA und Europa hingegen sind offenbar der Ansicht, Israel kriminalisiere mit dem Vorgehen gegen die PFLP die palästinensische Zivilgesellschaft.

Mitglieder der PFLP auf einer Demonstration in Gaza

Europa zahlte mehr als 200 Millionen Euro an Terrororganisation PFLP

Das Geld wurde verwendet, um Familien von getöteten Terroristen zu bezahlen, neue Agenten zu rekrutieren und PFLP-Propaganda zu verbreiten.

Aufmarsch der PFLP im Gazastreifen

Berlin weist Funktionär der Terrororganisation PFLP aus

Der Funktionär der „Volksfront zur Befreiung Palästinas“ und Aktivist der Israelboykott-Bewegung BDS, Khaled Barakat, erhielt eine 4-jährige Einreisesperre.

Führungsmitglied der Terrorgruppe PFLP spricht im Europaparlament

„Eine Rede des palästinensischen Schriftstellers Khaled Barakat im EU-Parlament in Brüssel sorgt für Empörung. Am Mittwoch vergangener Woche hatte Barakat auf Einladung des spanischen Linkenabgeordneten …

Die Nähe der Israelboykott-Bewegung BDS zur Terrororganisation PFLP

„[Khaled] Barakat ist nicht nur Autor, sondern auch Mitglied der Terrororganisation ‚Volksfront zur Befreiung Palästinas‘, abgekürzt PFLP. Diese PFLP begeht immer wieder Morde in Israel. …

Funktionär der Terrororganisation PFLP darf in Berlin nicht auftreten

Die Berliner Behörden haben Khaled Barakat, einem hochrangigen Funktionär der palästinensisch-arabischen Terrororganisation PFLP, am 22. Juni einen geplanten Auftritt sowie jegliche politische Betätigung untersagt. Das …

Veranstaltung der palästinensischen Terrorgruppe PFLP in Berlin geplant

„Unter dem Motto ‚Kein Vergessen – wir werden unsere gefangenen Helden nicht vergessen‘ soll am Sonntag den 25. November eine israelfeindliche Veranstaltung ‚für die Freiheit …

Wahlbündnis mit PFLP kandidiert für deutschen Bundestag

„Die Volksfront für die Befreiung Palästinas (PFLP), die für die Ermordung Dutzender Israelis verantwortlich ist und von der EU und den USA als Terrororganisation eingestuft …

Die Vorsitzende der Frauenorganisation des Palästinensischen Islamischen Jihad, Esmahan Abd Al-Aal

Vorsitzende der PIJ-Frauenorganisation: Terroristinnen sind Vorbilder

Die Vorsitzende der Frauenorganisation des Islamischen Jihad ruft die palästinensischen Frauen dazu auf, ihre Kinder dahingehend zu erziehen, sich aktiv im Terror gegen Israel zu betätigen.

Massaker der Japanischen Rote Armee Fraktion am israelischen Flughafen Lod 1972

Documenta ehrt Initiatoren eines Selbstmordattentats

Bei der derzeit laufenden Kasseler Kunstausstellung wird eine Organisation als Utopie präsentiert, die eine der furchtbarsten Formen des Terrors salonfähig mitgeprägt hat: die Japanische Rote Armee Fraktion.

Die antisemitische Israelboykott-Bewegung BDS lügt über angebliche Erfolge

Wenn die Israelboykott-Bewegung keinen Erfolg hat, erfindet sie einen

Nachdem der von BDS versuchte wirtschaftliche Druck gegenüber Israel keine Erfolge zeigt, greift die antisemitische Bewegung zum Mittel der offenen Lüge.

In den von der UNRWA finanzierten Sommercamps werden Kinder an der Waffe ausgebildet

Gaza: UNO-Schulen lehren Kinder das »Recht auf Rückkehr mit Waffengewalt«

Mena-Watch sprach mit dem David Bedein über den deutschen und europäischen Unwillen, sich mit der militärischen Ausbildung in UNRWA-Schulen auseinanderzusetzen.

Evangelische Hochschule Freiburg

(Nicht ganz so) Versteckte Propaganda für BDS an einer Hochschule

Von Gaby Spronz. Die Veranstaltung zum Thema »Israel-Palästina-Konflikt« entpuppte sich als reine Propagandaveranstaltung zugunsten der antisemitischen BDS-Bewegung.

Die Niederlande verurteilen den antisemitischen Apartheid-Bericht von Amnesty International

Niederländische Regierung weist Israel-Kritik von Amnesty zurück

Von David Isaac. Der Bericht, der Israel Apartheid gegenüber den Palästinensern vorwirft, wurde schon einmal verurteilt. Nun hat sich die Regierung auch schriftlich dazu geäußert.

Lamis Deeks Rede auf dem al-Quds-Tag in New York

USA: Menschenrechtsanwältin feiert Terroristen als Freiheitskämpfer

Auch in New York wurde der iranische Al-Quds-Tag von zahlreichen antiisraelischen Organisationen genutzt, um antisemitische Parolen auf den Straßen zu skandieren.

Antisemtische Demonstration in Toronto

Wenn sich Demonstranten in Toronto über Raketenbeschuss auf Israel freuen

Neben Berlin und New York gingen auch in Toronto Anhänger der antisemitischen BDS-Kampagne auf die Straße, um dazu aufzurufen, Israel von der Landkarte zu tilgen.

An der Demonstration nahm auch auch der Berliner Verband von Solid, der Jugendorganisation der Linkspartei, teil

Hassdemonstration in Berlin: Ganz »antirassistisch« gegen Israel

In Berlin kam es in den vergangenen Tagen zu mehreren israelfeindlichen und antisemitischen Aufmärschen, bei denen kritische Berichterstatter körperlich attackiert wurden.

Die antisemitische Demonstration in New York zur Unterstützung der Tempelberg-Ausschreitungen

BDS-Gruppen unterstützen in New York Tempelberg-Ausschreitungen

In New York geht die Israelboykott-Bewegung BDS auf die Straße, um ihre Solidarität für die palästinensischen Unruhen auf dem Tempelberg zu demonstrieren.

Antiisraelische wie eh und je: der UN-Menschenrechtsrat

UN-Menschenrechtsrat: Antiisraelische Farce geht weiter

Der UN-Menschenrechtsrat hat eine neue Sonderberichterstatterin für die Palästinenser ernannt: eine Anti-Israel-Aktivistin, die Israel in den schwärzesten Farben malt.

"Within Our Lifetime"-Kundgebung am palästinensischen Tag des Bodens in New York

BDS-Gruppe fordert »Globalisierung der Intifada«

Auf der Demonstration in New York wurde nicht nur zum Terror aufgerufen, sondern gleich auch noch eine Karte mit jüdischen und zionistischen Organisationen ausgeteilt.

Das Mitglied des Revolutionsrats der palästinensischen Fatah-Fraktion, Jamal Al-Huwail

Mitglied des Fatah-Revolutionsrats lobt erneut Terror gegen Israel

Jamal Al-Huwail begrüßte in einer Ansprache die jüngsten Anschläge und prophezeit den Sturz des israelischen Premierministers Naftali Bennett.

Antiisraelische Demonstration im Mai 2021 des nun verbotenen Collectif Palestine Vaincra

Frankreich verbietet zwei militante Anti-Israel-Gruppen (Teil 2)

Frankreich hat zwei Anti-Israel-Gruppen wegen deren Antisemitismus verboten. In dieser zweiteiligen Serie stellt Mena-Watch die beiden betroffenen Organisation vor.

Muriel Asseburg von der Berliner Stiftung Wissenschaft und Politik

Asseburg und die Apartheid: Auch schlechter Rat kann teuer sein

Auch die Argumente Muriel Asseburgs (Stiftung Wissenschaft und Politik) zur Ehrenrettung des Amnesty-Berichts, der Israel Apartheid vorwirft, überzeugen nicht.

Demonstrant mit einer Flagge von Amnesty International

Palästinensische Terrororganisationen begeistert von Amnesty-Bericht über Israel

Die Mittel auf dem Weg dorthin mögen sich unterscheiden, das Ziel von Amnesty und den Terrorgruppen aber ist dasselbe: die »Dekonstruktion« des jüdischen Staates.

Aufmarsch der PFLP zum 54. Jahrestag ihrer Gründung im Dezember 2021

Niederlande stoppen Zahlungen an Terror-NGO

Die Entscheidung der niederländischen Regierung, die Terrororganisationen UAWC nicht mehr zu finanzieren, sollte Vorbild für andere Staaten sein.

Demonstration der Jewish Voice for Peace in den USA

Wenn eine »Friedensstimme« keinen Frieden will

Die Normalisierung der Beziehungen zwischen Israel und einigen arabischen Staaten im Rahmen des Abraham-Abkommens wird nicht von allen gutgeheißen.

Agnès Callamard, Vorsitzende von Amnesty International, zu Besuch bei Mahmud Abbas in Ramallah. Obwohl Juden von der Palästinensischen Autonomiebehörde rechtlich diskriminiert werden, hat Amnesty dort noch nie "Apartheid" zu erkennen vermocht. (© <a href="http://www.imago-images.de">imago images</a>/ZUMA Wire)

Die dubiosen Methoden von Amnesty International

Der jüngste Israel-Bericht von Amnesty International ist inhaltlich wie methodisch ein blamables Desaster. Das muss auch interne Konsequenzen haben.

Das Chabadhaus in Mumbai wurde 2008 Ziel einer antisemitischen Geiselnahme

Antisemitische Geiselnahmen und Entführungen (Teil 3)

Was treibt antisemitische Geiselnehmer an, Juden als Gefangene nehmen und so viele wie möglich töten zu wollen, bevor sie selbst als »Märtyrer« sterben?

Passagiere des von Terroristen entführten Schiffes Achille Lauro während ihrer Ankunft in Tel Aviv

Antisemitische Geiselnahmen und Entführungen (Teil 2)

Nicht nur unlängst in einer texanischen Synagoge kam es zu einer Geiselnahme von Juden, auch die Entführung der Achille Lauro im Jahr 1985 war antisemitisch motiviert.

Heute eine der Ikonen der antisemitischen BDS-Bewegung: Flugzeugentführerin Leila Khaled

Antisemitische Geiselnahmen und Entführungen (Teil 1)

Angesichts der Geiselnahme in einer Synagoge in Texas zeigt sich, dass antisemitisch motivierte Entführungen zur Gegenwart gehören wie das Judenghetto zum Mittelalter.

Das Auswärtige Amt gibt keine Details zu einer möglichen UAWC-Finanzierung heraus

Mögliche Terrorfinanzierung: Auswärtiges Amt gibt keine Antwort

Immer häufiger werden Terrororganisationen über dubiose Vereinigungen finanziert. Darauf angesprochen, fehlen dem deutschen Auswärtigen Amt die Worte.

Die PFLP-Vorfeldorganisation Samidoun auf der »Liebknecht-Luxemburg-Demonstration« in Berlin

Berlin: Terror-Organisation marschiert gegen Israel

Khaled Barakat, ist Teil der Auslandsführung der PFLP, propagiert den gewaltsamen Kampf gegen Israel – und ist ein gerngesehener Redner bei Samidoun.

Flagge der PFLP-Vorfelorganisation Samidoun auf einer antiisraelsichen Dmonstration in Amsterdam

Warum sich Abbas‹ Autonomiebehörde über die Niederlande ärgert

Die niederländischen Regierung will die als Vorfeldorganisation der Terrorgruppe PFLP bekannte Union of Agricultural Work Committees nicht mehr finanziell fördern.

Propaganda statt Diplomatie: Sven Kühn von Burgsdorff erntet Erdbeeren im Gazastreifen

Kreuzritter im Heiligen Land: Benjamin Hammer und Sven Kühn von Burgsdorff

ARD-Korrespondent und EU-Gesandter verstehen ihre Arbeit in Israel und den Palästinensergebieten offensichtlich als Auftrag, Partei gegen Israel zu ergreifen.