Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Such­er­geb­nis für: mohammed VI.

Neue Suche:

Plakat von König Mohammed VI. und Landesflagge Marokkos

Marokko restauriert Hunderte jüdischer Kultus-Stätten

Der Plan von König Mohammed VI. sieht die Renovierung von Hunderten von Synagogen, Friedhöfen und jüdischen Stätten in ganz Marokko vor.

Projektion der israelischen und marokkanischen Flagge auf der Stadtmauer von Jerusalem

Israel und Marokko: „Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft“

Im ersten Telefonat zwischen Netanjahu und Mohammed VI. seit Ankündigung der Normalisierung zitierte Iraels Premier auch aus dem weltberühmten Film „Casablanca“.

Marokkanische Fußballerinnen feiern Einzug ins Finale des Afrika-Cup der Nationen

Marokkanischer Prediger: Frauenfußball schuld an Naturkatastrophen

Es wird trotz aller Fortschritte noch lange dauern, bis sich die Gleichstellung von Mann und Frau im Nahen Osten durchgesetzt haben wird, solange noch immer so viele Prediger in ihren rückständigen Denkmustern verankert sind.

Die Altstadt der marokkanischen Stadt Meknes

Marokko: Jüdischer Friedhof in Meknes wieder eingeweiht

Marokkanisch-stämmige Juden aus aller Welt nahmen an der Wiedereinweihung des historischen jüdischen Friedhofs in Meknes teil.

Wahlhelfer beim Asuzählen der Stimmen in Marokko

Marokko: „Das erste Land, in dem Islamisten die Macht durch Wahlen verloren haben“

Bei den Wahlen in Marokko gingen die Liberalen als Sieger hervor. Demnächst werden die drei größten Städte des Landes von Frauen regiert werden.

Parlamentswahlen in Marokko

Marokko: Islamisten werden abgewählt

Als Sieger aus der Parlamentswahl dürften die Liberalen hervorgehen, die damit künftig den Regierungschef in Marokko stellen würden.

Algeriens ußenminister Ramtane Lamamra

Algerien bricht diplomatische Beziehungen zu Marokko ab

Als Grund nennt Außenminister Lamamra unter anderem den Marokkobesuch von Israels Außenminister, auf dem Lapid sich feindlich gegenüber Algerien geäußert habe.

Im Dezember normalisierten Israel und Marokko ihre dipolomatischen Beziehungen

Marokkos widersprüchliche Politik: Beziehungen zu Israel und der Hamas?

Betrachtet man Meldungen über das marokkanisch-israelische Verhältnis aus den letzten Wochen, könnte man erstaunt sein über die scheinbaren jähen Widersprüche.

Demonstration der Amazigh gegen Repression in Marokko

Marokko: Israel als Vorbild für die Amazigh

Amazigh (Berber) in Marokko wollen den Tag der Normalisierung mit der Beziehungen mit Israel zu einem jährlichen Feiertag im politischen Kalender des Landes machen.

In Marokko künftig erlaubt: der Anbau von Cannabis. (© imago images/ZUMA Wire)

Marokko legalisiert Cannabis-Anbau

Als zweites arabisches Land nach dem Libanon erlaubt Marokko den Anbau von Cannabis für medizinische, kosmetische und industrielle Zwecke.

Eine internationale Veranstaltung in Essaouira widmete sich der Geschichte des jüdischen Rechts in Marokko. (© Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.)

„Die Öffnung Marokkos ist noch nicht überall in der Gesellschaft angekommen“

Eine Veranstaltung in Essaouira zeigt: In Marokko finden Veränderungen statt, die aber mancherorts noch auf Widerstand stoßen.

Elan Carr und El Mehdi Boudra präsentieren die gemeinsame Erklärung zur Bekämpfung des Antisemitismus

USA und Marokko unterzeichnen Erklärung zur Bekämpfung von Antisemitismus

Die Vereinbarung erfolgte einen Monat nachdem Marokko zugestimmt hatte, seine Beziehungen zu Israel zu normalisieren.

Synagoge in Casablanca: Marokko will jüdische Geschichte in Lehrplan aufnehmen

Marokko will jüdische Geschichte in Lehrplan aufnehmen

Marokko sendet Signale, dass die kürzlich verkündete Normalisierung mit Israel tatsächlich mit herzlicheren Beziehungen zwischen beiden Ländern einhergehen könnte.

Israel und Marokko normalisieren ihre Beziehungen

Marokko und Israel normalisieren Beziehungen

Damit ist Marokko seit August das vierte Land, das – neben den Vereinigten Arabischen Emiraten, Bahrain und dem Sudan – seine Beziehungen zu Israel normalisiert.

Proteste in Marokko gegen die Einführung von Studiengebühren

Repression gegen Regierungskritiker in Marokko

Behörden gehen gegen Journalisten und Aktivisten vor, die sich kritisch zur sozialen Lage in dem nordafrikanischen Land äußern und zu Protesten aufrufen.

Marokkos König Mohammed IV.

Marokkanischer König besucht jüdisches Museum in Essaouira

Der Besuch Mohammeds VI. im Haus der Erinnerung und der Geschichte soll die Verbundenheit des Monarchen zur jüdischen Gemeinde Marokkos unterstreichen.

Marokko will Amt der jüdischen Gemeindevertreter wiedereinführen

„Der marokkanische König Mohammed VI. traf diese Woche eine Entscheidung, nach der die Institution der örtlichen Vertreter der jüdischen Gemeinden in Marokko wiedereingeführt werden soll. …

Die Grenzen von Marokkos Demokratisierung

„Die Demonstrationen, polizeilichen Repressionen und anhaltende Gewalt in der Stadt al-Hoceima in der nordmarokkanischen Rif-Region rufen bei Marokkanern nicht nur die aufmüpfige Vergangenheit der Region …

Proteste in Marokko flammen wieder auf

„Das harsche Vorgehen gegen Proteste in der von Berbern bewohnten Rif-Region in Marokko gefährdet die Stabilität des Landes. Statt sich mit den legitimen Beschwerden der …

Islamismus „light“ in Marokko und Tunesien?

Islamistische Parteien in Marokko und Tunesien sitzen weiter fest im Sattel. Sie geben sich gemäßigt und als Bringer von Stabilität und wirtschaftlichem Aufschwung. Doch ihre …

Der neue iranische Präsident Raisi und der getötete Revolutionsgradenkommandeur Soleimani

Ebrahim Raisi: So antisemitisch ist der neue iranische Präsident

Als Leiter einer der wichtigsten religiösen Stiftungen des Iran gab Raisi eine 50-teilige Verfilmung der antisemitischen „Protokolle der Weisen von Zion“ heraus.

Die Hoffnungen in den Atomdeal haben sich als irrig erwisen

„Die Europäer hingegen halten geradezu inbrünstig am Glauben an die Segnungen des Abkommens fest. Dabei haben sich die Prämissen, unter denen es vor drei Jahren …

Israel-Berichterstattung des ZDF: die pure Nakba

Von Stefan Frank Wenn das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) über Israel berichtet, geht es nicht immer mit rechten Dingen zu. Letztes Jahr hatte der – …

Wochenbericht, 12.1. bis 18.1.2015

In dieser Ausgabe: I. Allgemeiner Überblick II. Tausend Peitschenhiebe und das Abdullah-Zentrum III. Eine bedenkliche Debatte: Meinungsfreiheit ja, aber … IV. Völlig jenseits: Kardinal Schönborn …

Wochenbericht, 10.9. bis 16.9.2012

Das beherrschende Thema der Nahostberichterstattung österreichischer Medien waren in der vergangenen Woche eindeutig die gewaltsamen Angriffe auf amerikanische und andere westliche Einrichtungen, die in Ägypten …