Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Such­er­geb­nis für: algerien marokko israel

Neue Suche:

Phosphat-verarbeitende Industrie in Marokko

USA bekräftigen Marokkos Autonomieplan für die Westsahara

Die Vereinigten Staaten haben ihre Unterstützung für Marokkos Autonomieplan für die Westsahara zugesagt.

Innenraum einer Synagoge in Fès. In ganz Marokko werden jüdische Stätten und Einrichtungen restauriert. (© imago images/ZUMA Wire)

Marokko und seine jüdische Community – eine besondere Beziehung

Wie Marokko mit seinem jüdischen Erbe umgeht, sollte anderen Staaten im Nahen Osten als Vorbild dienen.

Mahmud abbas zu Besuch beim algerischen Präsidenten Abdelmadjid Tebboune

Algerien verspricht Mahmud Abbas 100 Millionen Dollar

Der algerische Präsident Abdelmadjid Tebboune sagte außerdem, sein Land wolle die „palästinensische Sache“ in den Mittelpunkt des Gipfeltreffens der Arabischen Liga stellen.

Israels UN-Botschafter: Beziehungen zu Afrika stärken

In Zusammenarbeit mit der NGO Innovation: Africa veranstaltete Gilad Erdan eine Konferenz, die von 25 Botschaftern aus dem ganzen Kontinent besucht wurde.

Algerien beschuldigt Israel, gewalttätigen Separatismus der Amazigh zu unterstützen

Algerien beschuldigt Israel, separatistische Anschläge zu unterstützen

Die algerischen Sicherheitsbehörden erklärten, sie hätten Anschläge vereitelt, die von einer Separatistengruppe mit ausländischer Hilfe geplant worden seien.

Algerien bricht dipolamotsichen Beziehungen zu Marokko ab

Wie Israel in die algerisch-marokkanische Rivalität hineingezogen wird

Von Ariel Ben Solomon. Die im Zuge der Abraham-Abkommen erfolgte US-Anerkennung der marokkanischen Souveränität über die Westsahara hat die schwelende Rivalität der beiden Staaten befeuert.

Algeriens ußenminister Ramtane Lamamra

Algerien bricht diplomatische Beziehungen zu Marokko ab

Als Grund nennt Außenminister Lamamra unter anderem den Marokkobesuch von Israels Außenminister, auf dem Lapid sich feindlich gegenüber Algerien geäußert habe.

Algerien zieht seinen Botschafter zu Konsultationen aus Algerien zurück

Algerien ruft Botschafter aus Marokko zurück

Nachdem das Verhältnis bereits wegen der Westsahara schlecht war, verlangte Marokkos Botschafter nun „Selbstbestimmung“ für die Amazigh-Minderheit in Algerien.

Marrokanische und US-Kampfflugzeuge bei einer gemeinsamen Militärübung

„African Lion 2021“: Den USA ist Marokko wichtiger als Spanien

Während Marokko sich mit Deutschland und Spanien wegen der Westsahara streitet, sieht es die Vereinigten Staaten auf seiner Seite.

Demonstration der Amazigh gegen Repression in Marokko

Marokko: Israel als Vorbild für die Amazigh

Amazigh (Berber) in Marokko wollen den Tag der Normalisierung mit der Beziehungen mit Israel zu einem jährlichen Feiertag im politischen Kalender des Landes machen.

Israel und Marokko normalisieren ihre Beziehungen

Marokko und Israel normalisieren Beziehungen

Damit ist Marokko seit August das vierte Land, das – neben den Vereinigten Arabischen Emiraten, Bahrain und dem Sudan – seine Beziehungen zu Israel normalisiert.

Polisario-Kämpfer im Saharawi Flüchtlingslager in Rabuni, Algerien

Warum in Israels Hafenstadt Aschdod für Marokko demonstriert wird

Die Polisario-Miliz, die für die Abspaltung der von Marokko besetzten Westsahara kämpft, hat im November das Ende des Waffenstillstands von 1991 verkündet

Laut UNO ein rein islamischer Ort: Tempelberg mit Felsendom in Jerusalem

Die UNO und Israel: Absurdes Theater mit deutscher Hilfe

Wo genau der Sonderausschuss das Zentrum des Kolonialismus verortet, ist unschwer zu erraten, wenn man sich auch nur ein bisschen mit der UNO beschäftigt.

Delegitimierung Israels: Der Zweck der antijüdischen UNO-Resolutionen

Von Tina Adcock Am gestrigen Morgen traten die Resolution 28 und 29 der PX-Kommission des Executive Boards der UNESCO in Kraft – unter dem Titel „Occupied …

Was ist ein „Flüchtling“? Die Juden aus Marokko versus die Palästinenser aus Israel

Von Alan M. Dershowitz Ein Besuch in Marokko zeigt, dass der Anspruch der Palästinenser auf ein „Recht auf Rückkehr“ nur eine geringe historische, moralische oder …

46mal Israel, 1mal der Rest der Welt: Der UNESCO-Austritt ist richtig

Von Alex Feuerherdt Die UNESCO hat sich immer stärker zum Kampf- und Propagandainstrument gegen Israel entwickelt. Selbst unbestreitbare historische Tatsachen, etwa der jüdische Bezug zu …

Die Obsession der UNO mit Israel

Von Pierre Rehov Der UN-Menschenrechtsrat (UNHRC) kam am 20. März erneut zusammen, um über den „Tagesordnungspunkt 7“ zu diskutieren. Dieser ist seit Juni 2006 ein …

Unesco: Geringere Zustimmung zu Anti-Israel-Resolution – ein Fortschritt?

Von Alex Feurherdt Einmal mehr hat die Unesco dementiert, dass Israel in Jerusalem Rechte und Ansprüche hat. Die Zustimmung fiel allerdings geringer aus als sonst. …

Iranische Aktivitäten in Afrika

Iran in Afrika: Neuer Schauplatz der Konfrontation mit dem Westen

Der Iran ist nicht nur im expansiv im Nahen Osten – Syrien, Irak, Jemen und Libanon – tätig; auch in Afrika setzt er auf Soft und Hard Power um seinen Einfluss zu erweitern.

Grafitto für LGBT-Rechte in Beirut

Elf Nahostländer unter den zwanzig gefährlichsten Staaten für Homosexuelle

Die Golfstaaten, der Iran,die nordafrikanischen Staaten sowie die palästinensischen Gebiete gehören zu den unsichersten Ländern der Welt für Homosexuelle.

Das Hauptquartier der Frente Polisarion befindet sich im algerischen Tindouf

Wie Deutschlands Außenpolitik mit den Polisario-Kindersoldaten zusammenhängt

Deutschlands Widerstand gegen die Souveränität Marokkos über die Westsahara stärkt den Iran und dessen problematische Verbündete in Westafrika.

Die als marxistische nationale Befreiungsbwegung gegründet Polisario geriet ins Nahevehältnis zu Iran und Hisbollah

Polisario: ein terroristisches Standbein Teherans in der Westsahara

Von Joel C. Rosenberg. Warum die Biden-Administration an Donald Trumps Entscheidung festhalten sollte, die marokkanische Souveränität über die Westsahara anzuerkennen.

Im Jemen wird aufgrund des Krieges eine hohe Dunkelziffer an Coronainfektionen vermutet

Immer mehr Corona-Fälle im Nahen Osten

Vergangenen Sonntag wurde die Zahl auf über 900.000 geschätzt, wobei manche Länder eine Rate von fast 30 Prozent an Neuinfektionen erreichten.

Eine Institution, wie George Orwell sie sich nicht schlimmer hätte ausdenken können: der UN-Menschenrechtsrat in Genf (imago images/Xinhua)

Schwarze Liste: Nächste UN-Aktion gegen den jüdischen Staat

Einmal mehr missbrauchen die Vereinten Nationen auf skandalöse Weise internationales Recht, um Israel zu schaden. Eine rechtliche Grundlage dafür gibt es nicht.

Nordafrika

US-Regierung verärgert: Ägypten kauft Kampfflugzeuge in Moskau Stefan Frank 23.11.2019 Die wachsende Macht Russlands in der Region ist die Kehrseite des Niedergangs des amerikanischen Einflusses …

Der Frühling der Frauen im Nahen Osten ist nicht zu Ende

„Der Aufstand ist noch lange nicht vorbei. Im Sudan und in Algerien tobt er weiter und die Nachbeben sind in der gesamten Region noch immer …

Wessen am Weltflüchtlingstag nicht gedacht wird

„Am Donnerstag [dem 20. Juni] ist der Weltflüchtlingstag. Laut der Internetseite der Vereinten Nationen, die diesem Thema gewidmet ist, lassen jede Minute 20 Menschen ihr …

Marokkanischer König leistete Widerstand gegen NS-Judenverfolgung

Von Thomas von der Osten-Sacken Wurde arabischer Antisemitismus jahrzehntelang weitgehend verschwiegen oder beschönigt, gibt es inzwischen eine Reihe von Publikationen, die zeigen, dass in den 30er …

Der weihnachtliche Terror ist nur die Spitze des Eisbergs

Von Thomas Eppinger Wer dieser Tage auf einem Weihnachtsmarkt war, hat sie ziemlich sicher gesehen. Die Poller, Zäune und sonstigen Absperrungen, die Terroristen davon abhalten …

Gleicher als gleich: Nationalflaggen und religiöse Symbole

Wie viele Staaten dieser Welt zeigen in ihren Nationalflaggen christliche religiöse Symbole? Laut einer Übersicht des Pew-Instituts waren es im Jahre 2014 nicht weniger als …

Ein genialer Dirigent auf politischen Abwegen (Teil 2)

Von Thomas Eppinger Spricht man mit israelisch-stämmigen Musikern in Deutschland über Daniel Barenboim, kommt einem unwillkürlich Harvey Weinstein in den Sinn. So ähnlich muss es …

Französische Juden sind zu „Binnenflüchtlingen“ geworden

Von Giulio Meotti Die Vororte („banlieues) – weit weg von den wohlhabenden Boulevards und Bistros von Paris – bilden das „andere Frankreich“. Sie sind das …

Auf der Flucht. Teil 2: Die Völkerwanderung

Von Thomas Eppinger In den Ländern der Mena-Region von Marokko bis Iran leben derzeit rd. 370 Millionen Menschen. 2030 werden es um 110 Millionen mehr …

UN-Menschenrechtsrat: Wo herrscht nun Apartheid?

Hillel Neuer von der Nichtregierungsorganisation UN Watch wies in seiner Replik auf die an Orwell gemahnende Absurdität der vorgebrachten Anschuldigungen hin.

Weltkulturerbe Antisemitismus

Von Alex Feuerherdt Die Unesco hat eine Resolution durchgewunken, in der jede jüdische Verbindung zum Tempelberg in Jerusalem ignoriert und den Muslimen ein exklusiver Anspruch …

Kein „Streit“, sondern antisemitische Lügen

Spätestens seit dem Interview mit dem ‚Außenminister‘ der Palästinensischen Autonomiebehörde hat sich in österreichischen Medien weitgehend die Erklärung durchgesetzt, für die seit Wochen in Israel …