Über Uns

Mena-Watch – Der unabhängige Nahost-Thinktank ist aus der Ende 2011 in Wien ins Leben gerufenen Medienbeobachtungsstelle Naher Osten hervorgegangen. Sie hatte sich zum Ziel gesetzt, mit ihrer Arbeit zur Verbesserung der Qualität der Berichterstattung über den Nahen Osten im Allgemeinen und Israel im Besonderen beizutragen. Zu diesem Zweck verfolgte sie die Berichterstattung in den wichtigsten österreichischen Medien (Print- wie Onlinemedien, Radio, Fernsehen) und versuchte, durch ihre kritischen Einsprüche auf Fehler aufmerksam zu machen, Verzerrungen und Unausgewogenheiten entgegen zu treten sowie Informationen zur Verfügung zu stellen, die in österreichischen Medien sonst kaum Platz fanden.

In den vergangenen vier Jahren hat sich der Aufgabenbereich von MENA sukzessive erweitert. Über die Arbeit der Medienbeobachtung hinaus publizierten wir Dossiers zu aktuellen Themen wie etwa dem iranischen Atomprogramm, veröffentlichten die „Analysen 2014/2015. Fakten – Hintergründe – Perspektiven“ und organisierten Veranstaltungen wie die Österreich-Premiere des Filmes „The Green Prince“. MENA-Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen waren als Vortragende und Diskussionsteilnehmer im In- und Ausland unterwegs und standen Journalisten und anderen Interessierten als Auskunftspersonen zur Verfügung.

Wenn auch Medienbeobachtung und kritische Interventionen weiterhin ein Schwerpunkt unserer Arbeit sein werden, so erweitern wir nun unser Angebot und publizieren als Denkfabrik umfassende Analyseergebnisse zu aktuellen Entwicklungen im Nahen Osten und Nordafrika. Damit wollen wir nicht zuletzt auch einen Beitrag zu einer informierteren Debatte und einer klügeren europäischen Politik in Bezug auf die Region leisten. Exklusivbeiträge renommierter Autoren werden genauso veröffentlicht wie Übersetzungen fremdsprachiger Expertenbeiträge. Indem wir diese einer deutschsprachigen Leserschaft zur Verfügung stellen, verleihen wir Stimmen Gehör, die bislang in den europäischen Debatten fehlten.

Mena-Watch ist ein unabhängiger Think-Tank und als solcher frei von Einflussnahmen durch Staaten, politische Parteien oder Medien.

Wenn Sie unsere Veröffentlichungen kommentieren, uns Ihre Kritik mitteilen oder aus anderen Gründen mit uns Kontakt aufnehmen möchten, wenden Sie sich bitte per Mail an info@mena-watch.com oder schreiben Sie an die im folgenden Impressum angegebene Adresse. Darüber hinaus können sie uns natürlich auch auf Twitter und Facebook folgen.  

 

Impressum

www.mena-watch.com wird betrieben vom Verein Medienbeobachtungsstelle Naher Osten (MENA) A-1030 Wien, Esteplatz 6/5   VORSITZ:

 

Haftung:

Sämtliche Texte auf der Homepage von Mena-Watch wurden sorgfältig geprüft. Dessen ungeachtet kann keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Angaben übernommen werden. Eine Haftung wird daher ausgeschlossen. Die Links zu anderen Webseiten wurden sorgfältig ausgewählt. Da die Eigentümerin der Webseite auf deren Inhalt keinen Einfluss hat, übernimmt sie dafür keine Verantwortung.

 

Disclaimer of liability and endorsement:

All contents on the Mena-Watch homepage have been compiled carefully. The owner makes no guarantees of accuracy, completeness and timeliness of the information on this website. Therefore the owner accepts no responsibility or liability for damages or losses resulting from the use of this website. Links to external websites have been chosen carefully. As they are outside the control of the owner of this website, the owner accepts no responsibility for these sites.