Türkei liefert Waffen an syrische Aufständische

„Die Türkei hat eine Reihe von syrischen Rebellen, die sie unterstützt, mit neuen Waffen ausgestattet, um ihnen bei dem Versuch zu helfen, einen von Russland unterstützten Großangriff abzuwehren, wie hochrangige Oppositionsbeamte und Quellen der Rebellen am Samstag mitteilten. Russland unterstützt den groß angelegten Luft- und Bodenangriff der syrischen Armee, um die Kontrolle über den letzten großen Abschnitt des Territoriums der Rebellen im Nordwesten des Landes zu erlangen. Der syrische Präsident Bashar al-Assad startete den Angriff letzten Monat mit der Begründung, dass die Rebellen einen bestehenden Waffenstillstand verletzt und durch die Bombardierung von Idlib und den angrenzenden Gebieten eine zivile Fluchtbewegung ausgelöst hätten. Es war die wohl größte Eskalation zwischen Assad und seinen Feinden in der Provinz Idlib und dem sie umgebenden Gebietsstreifen seit dem vergangenen Sommer.

Ankara hat in den letzten Tagen immer gehäufte Lieferungen veranlasst, nachdem es Russland in den letzten Sitzungen einer gemeinsamen Arbeitsgruppe nicht davon überzeugen konnte, die Eskalation zu beenden, um einen starken Zustrom von Flüchtlingen in die Türkei abzuwenden, wie zwei hochrangige Oppositionsvertreter sagten. Ein hochrangiger Rebellenkommandeur berichtete weiter, dass die Türkei Bereitschaft signalisiert habe, ihren Einfluss im Nordwesten Syriens aufrecht zu erhalten, wo sie ihre Truppenpräsenz mit einem Dutzend Militärstützpunkten, die im Rahmen eines Deeskalationsabkommens mit Russland errichtet wurden, verstärkt hat. (…)

Über Nacht traf ein türkischer Militärkonvoi in einem Stützpunkt im Norden von Hama, in der Nähe des von den Rebellen kontrollierten Jabal al Zawiya ein, wo russische und syrische Jets seit Wochen Luftangriffe fliegen, teilte ein Rebell und Augenzeuge mit. Ein hochrangiger Oppositioneller berichtete, dass die Lieferung von Dutzenden von Panzerfahrzeugen, Grad-Raketenwerfern, Panzerabwehrraketen und sogenannten TOW-Raketen ihren Teil dazu beitrugen, einige Erfolge der syrischen Armee wieder rückgängig zu machen und die strategisch günstig gelegene Stadt Kfar Nabouda zurückzuerobern.“ (Suleiman Al-Khalidi: „Turkey sends weapons to Syrian rebels facing Russian-backed assault: Syrian sources“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login