Türkei beendet Ölimporte aus dem Iran

„Die Türkei beendete den Kauf von iranischem Öl ab Mai, da die im vergangenen November gewährten US-Ausnahmeregelungen für acht Länder abgelaufen sind. Das Land wird sich auch zukünftig an Washingtons Forderung halten, alle Rohölimporte aus der Islamischen Republik einzustellen, sagte ein hoher türkischer Beamter am Mittwoch. ‚Wir bekommen jetzt kein Öl aus dem Iran mehr geliefert‘, sagte der Beamte, der unter der Bedingung der Anonymität sprach. ‚Wir waren eines der acht Länder, die eine Ausnahme von diesen Sanktionen erhalten hatten, und jetzt sind wir bereit, sie einzuhalten‘, sagte er. Reuters berichtete am Montag, dass in diesem Monat noch keine aus dem Iran kommenden Tanker in türkischen Häfen angekommen sind, wie die Tracking-Daten von Refinitiv ergeben. Analysten sagten, dass die Türkei das iranische Öl durch Lieferungen aus dem Irak, Russland und Kasachstan ersetzt.

Die Vereinigten Staaten verhängten im November erneut Sanktionen gegen den Iran, nachdem sie sich aus dem Nuklearabkommen zwischen Teheran und sechs Weltmächten aus dem Jahr 2015 zurückgezogen hatten. Mit dem Ziel, die Verkäufe des Iran auf Null zu reduzieren, beendete Washington diesen Monat die Sanktionsausnahmen gegen Importeure iranischen Öls und beendete damit eine sechsmonatige Gnadenfrist für die Türkei und sieben andere große Importeure, darunter China und Indien. Iranische Rohölexporte sind im Mai auf 500.000 Barrel pro Tag (bpd) und weniger gesunken, wie Tankerdaten zeigten und Industriequellen letzte Woche erklärten. Der Großteil des Rohöls ging nach Asien, aber es war unklar, wer der Käufer war und ob das Öl an Endverbraucher geliefert wurde oder zur Lagerung erworben wurde.“ (Humeyra Pamuk: „Turkey stopped purchasing Iranian oil as of May: Turkish official“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login