Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Revolutionsgardenführer: „Coronavirus könnte biologische Kriegsführung der USA sein“

Der iranische Revolutionsgardenführer Hossein Salami
Der iranische Revolutionsgardenführer Hossein Salami (© Imago Images / ZUMA Press)

Hossein Salami, der Chef der iranischen Revolutionsgarden, behauptete am Donnerstag, dass der Ausbruch des Coronavirus ein biologischer Angriff der Vereinigten Staaten gegen China und den Iran sein könnte.

Elad Benari, Arutz Sheva

In einer öffentlichen Rede in der Stadt Kerman, die von der Daily Mail zitiert wurde, sagte Salami, dass das Virus, das dem Iran Elend gebracht hat, „das Produkt eines amerikanischen biologischen Angriffs sein könnte“. „Wir werden den Kampf gegen das Virus gewinnen, das möglicherweise das Produkt eines amerikanischen biologischen Angriffs ist, den die USA zuerst gegen China und dann gegen den Iran und den Rest der Welt gestartet hat“, erklärte er. „Heute befindet sich unser Land in einem biologischen Kampf. Doch auch heute werden wir gewinnen, auch im Kampf gegen das Virus. Die USA müssen wissen, dass, wenn sie es getan haben, [das Virus] wieder auf sie zurückfallen wird“, fügte Salami hinzu.

Mitglieder der Revolutionsgarden ergehen sich routinemäßig in Verschwörungstheorien, und die wütende Rhetorik gegenüber Amerika hat sich seit dem Tod von des al-Quds-Führers Qassem Soleimani bei einem US-Drohnenangriff im Januar verstärkt. Salami hat damit gedroht, die Vereinigten Staaten und Israel anzugreifen, und hat auch mit Vergeltungsmaßnahmen gegen amerikanische und israelische Befehlshaber gedroht, falls die USA weiterhin iranische Spitzengeneräle bedrohen.

IRGC head: Coronavirus could be a biological attack by the US

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren