Palästinenser kritisieren Israel – weil es keine Reifen nach Gaza liefert

„Nur zwei Tage, nachdem Palästinenser bei gewaltsamen Ausschreitungen an der Grenze vom Gazastreifen nach Israel tausende Reifen verbrannten, hat ein Sprecher des Transportministeriums der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) einen Mangel an Reifen beklagt und von Israel die Lieferung zusätzlicher Reifen verlangt. Im Rahmen des von der Hamas angeführten ‚Marschs der Rückkehr’ hatten Bewohner des Gazastreifens auf Aufrufe in den sozialen Medien reagiert, man solle am vergangenen Freitag 10.000 Reifen verbrennen, um das Sichtfeld der Israelischen Streitkräfte zu blockieren, die Eindringlinge am Überwinden des Grenzzauns zwischen Israel und dem Gazastreifen zu verhindern suchen würden.

Am Sonntag nun kritisierte Muhammad Hamdan, ein Sprecher des Transportministeriums der PA, Israel in einem Interview mit der Jerusalem Post, weil es den Gazastreifen nicht ausreichend mit einer bestimmten Mangelware versorge: mit Reifen. ‚Wir sind von den Israelis darüber informiert worden, dass der Import von Reifen bis auf weiteres ausgesetzt sei’, erklärte Hamdan der Jerusalem Post. ‚Es steht außer Zweifel, dass eine Aussetzung des Reifenimports angesichts der dortigen Reifenknappheit einen negativen Effekt auf die Palästinenser im Gazastreifen haben wird. Wir werden alles in unserer Macht Stehende tun, um Israel zur Rücknahme dieser Entscheidung zu bewegen.’“ (Adam Eliyahu Berkowitz: „Palestinian Transport Ministry Complains: Israel Won’t Give Us More Tires“)

Ein Gedanke zu „Palästinenser kritisieren Israel – weil es keine Reifen nach Gaza liefert

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login