Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Murat Yörük

Murat Yörük, geboren 1988, Studium der Psychologie, Soziologie und Philosophie, ist freier Autor und schreibt überwiegend zur aktuellen Entwicklung in der Türkei und zur türkischen Außenpolitik. 
Der türkische Mafiaboss Sedat Peker bei einer Verhandlung im Jahr 2004

Warum der türkische Mafiaboss Sedat Peker das Schweigegelübde bricht

Wenn es um die Ehre geht, versteht ein Mafioso keinen Spaß. Und Sedat Peker, ein türkischer Mafiaboss, ist nach eigenem Verständnis ein Ehrenmann.

Der katarische Emir Sheikh Tamim bin Hamad Al Thani und der türkische Präsident Erdogan

Hilfe mit Hintergedanken: Warum sich Katar in der Wirtschaftskrise in die Türkei einkauft

Um die Währungskrise zu meistern, hat sich die türkische Führung nun erneut an den engen Verbündeten Katar gewandt.

Präsident Erdogan mit seinem Koaltionspartner Devlet Bahceli von der rechtsextremen MHP

Warum Erdoğan plötzlich versucht, Europa zu umarmen

Während Erdoğan mal wieder einen Kurswechsel in Richtung Europa andeutet, meldet sich die Mafia zurück in der Politik, was an die 1990er Jahre denken lässt.

Dem türkischen Präsidenten erdogan kommt Joe Bidens Wahlsieg ungelegen

Wie sich die Türkei auf einen US-Präsidenten Biden einstellt

Die letzten Endes doch guten Beziehungen Erdoğan zu US-Präsident Trump haben die Türkei bislang vor Sanktionen bewahrt. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.

Der türkische Präsident Erdogan und Innenminister Süleyman Soylu

Wer ist Süleyman Soylu, Erdoğans rechte Hand?

Anders als er es mit seiner Selbstinszenierung als Neo-Sultan so gerne suggeriert, kann Erdogans System nicht als Ein-Mann-Herrschaft begriffen werden.

Ein Bild aus besseren Tagen: erdogan und sein Schwiegersohn Albayrak

Warum Erdoğans Schwiegersohn in Ungnade gefallen ist

Tod oder Exil: Vor dieser Wahl standen einige osmanische Schwiegersöhne – auch Damat genannt. Ganz so schlimm hat es Berat Albayrak jetzt nicht erwischt.

Im September warnte Erdogan Frankreich bereits vor Einmischung in türkische Aktivitäten im östlichen Mittelmeer

Warum Erdoğan den Hass gegen Frankreich schürt

Neben geopolitischen Differenzen zwischen den beiden Ländern weiß Erdogan, dass der ihm verhasste türkische Laizismus den französischen zum Vorbild genommen hat.

Murat Yörük

Vor 40 Jahren: Militärputsch in der Türkei (Teil 2)

Statt den aufstrebenden Islamismus zu bekämpfen, banden ihn die Putschgeneräle in den türkischen Staat ein – und legten so den Grundstein für Erdoğans Triumph.

Kenan Evren, einer der Anführer des Miltärputsches, der danach Präsdient der Türkei wurde

Vor 40 Jahren: Militärputsch in der Türkei (Teil1)

Wie die Putschgeneräle vom 12. September 1980 zum Wegbereiter des türkischen Islamismus wurden.

Die Marine spielt neuerdings eine entscheidende Rolle in der türkischen Außenpolitik

Säbelrasseln und Kriegsgeheul: Wie stark ist die türkische Marine?

Während sie seit dem Untergang des Osmanischen Reichs eine eher untergeordnete Rolle spielte, wird die türkische Marine aktuell systematisch aufgerüstet.

Die türkische Drohne Bayraktar TB 2 ist ein Exportschlager

Warum die türkische Rüstungsindustrie boomt

Weitgehend unbemerkt vom Westen strebt die Türkei seit über zehn Jahren erfolgreich nach militärischer Autarkie.

Am 21. August verkündet Präsident Erdogan die größten Erdgasfunde in der türkischen Geschichte

Türkei: Frohe Botschaften fürs Volk – Kriegstrommel gegen die Griechen

Verzweifelt und schon fast manisch ist die türkische Führung auf der Suche nach Themen, die sie aus ihrer politischen Sackgasse führen könnten.

Dem ägyptischen Präsidenten ist nur ein Dorn im Auge, dass ägyptische Muslimbrüder in der Türkei Zuflucht fanden. (imago images/Xinhua)

Ägypten und Türkei auf Konfrontationskurs

Sowohl im östlichen Mittelmeer als auch in Libyen nehmen die Spannungen zwischen Ägypten und der Türkei in letzter Zeit deutlich zu.

Neues Feindbild: In der Türkei läuft eine Kampagne gegen Joe Biden. (imago images/UPI Photo)

US-Wahl: Warum die türkische Regierung auf Trump setzt und gegen Biden ist

Die Türkei gräbt ein altes Interview aus, um eine Kampagne gegen Joe Biden zu starten. Geht es nach ihr, soll Trump im Weißen Haus bleiben.

Die islamistische Terrororganisation Hamas ist in der Türkei ein gern gesehener Gast. (imago images/UPI Photo)

Ist Istanbul das neue Hamas-Hauptquartier?

Außerhalb des Gazastreifens wird die Luft für die Hamas im arabischen Raum immer dünner. Springt jetzt Istanbul als neues Auslandshauptquartier ein?

Imam-Hatip-Schulen waren ursprünglich zur Ausbildung islamischer Prediger gedacht. (Darwinek/CC BY-SA 3.0)

Türkei: Islamische Imam-Hatip-Schulen werden immer unbeliebter

Die AKP-Regierung zwingt immer mehr widerwillige Schüler in religiöse Schulen, die eigentlich nur der Predigerausbildung dienen sollten.

Wenigstens russische Urlauber kommen wieder in die Türkei. Im Bild ein Küstenstreifen von Antalya. (imago images/VWPics)

Krisenland Türkei: Touristen bleiben weg, Lira stürzt erneut ab

Angesichts des Währungsabsturzes wären Touristen für die Türkei wichtiger als je zuvor. Ob sie noch kommen werden, steht in den Sternen.

In Baku, der Hauptstadt Aserbaidschans, ist die Türkei ein gern gesehener Gast. (imago images/Pacific Press Agency)

Die Türkei will den Energiemarkt im Südkaukasus aufmischen

Um weniger von russischem Erdgas abhängig zu sein, zelebriert die Türkei ihre Freundschaft zu Aserbaidschan – auch militärisch.