Mena-Exklusiv

Buchpräsentation in Wien: „Vereinte Nationen gegen Israel“

Vor Kurzem ist im Berliner Verlag Hentrich & Hentrich das Buch „Vereinte Nationen gegen Israel. Wie die UNO den jüdischen Staat delegitimiert“ erschienen. Die Mena Watch-Mitarbeiter und -Autoren Alex Feuerherdt und Florian Markl widmen sich darin ausführlich der Obsession, mit der sich die Vereinten Nationen mit Israel beschäftigen.

Kein anderes Land steht bei den Vereinten Nationen so oft am Pranger wie Israel. Der UN‑Menschenrechtsrat etwa hat den jüdischen Staat in seinen Resolutionen häufiger verurteilt als alle anderen Länder dieser Welt zusammen. Auch die Generalversammlung der UNO beschäftigt sich in ihren Diskussionen weitaus öfter mit der einzigen Demokratie im Nahen Osten als etwa mit Syrien und dem Iran. Grund genug, der Frage nachzugehen: Wie halten es die Vereinten Nationen mit Israel? Woher kommt diese Obsession mit Israel – und welche Folgen hat sie?

Mit Moderator Christian Ultsch (Leitung Außenpolitik, Die Presse) diskutieren:

  • Yossi Beilin, ehemaliger Justizminister, Israel
  • Arik Brauer, Künstler
  • Esther Schapira, Journalistin & Filmemacherin

sowie die beiden Autoren des Buches:

  • Alex Feuerherdt, Publizist, Mena Watch
  • Florian Markl, Politikwissenschaftler, Mena Watch

Ort: Palais Schönburg, Rainergasse 11, 1040 Wien
Zeit: Montag, 4. Juni 2018, Beginn 19:00 Uhr

Nach der Veranstaltung dürfen wir Sie zu einem kleinen Imbiss einladen.

ANMELDUNG ERFORDELICH: Bitte per Mail an moser@mena-watch.com oder per Telefon unter +43/676/3799248

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login