Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Martina Paul

Martina Paul, geboren 1959 in Wien, studierte (ohne Abschluss) Germanistik, Geschichte und Publizistik und arbeitete in der Wiener Buchverlagsbranche, bevor sie sich im Alter von 40 Jahren als Lektorin und »Gebrauchsschreiberin«, wie sie sich nennt, selbstständig machte. Gemeinsam mit Peter Gathmann Autorin des Buches »Narziss Goebbels. Eine Biografie«.

Professoren in Harvard wehren sich gegen zunehmenden BDS-Einfluss an US-Universitäten

Zunehmende BDS-Unterstützung an amerikanischen Universitäten

Das Leben von jüdischen Studierenden an US-Universitäten wird immer bedrohlicher. Namhafte Professoren der Harvard University üben nun heftige Kritik.

Israelischer Polizeieinsatz zur Verhaftung Terrorverdächtiger in Jenin

Erneut palästinensische Angriffe in Israel

Bei mehreren Vorfällen am Sonntag im Westjordanland und in Jerusalem wurden zwei Palästinenser getötet und ein israelischer Polizist verletzt.

Polizeikommissar Kobi Shabtai gratuliert den an der Verhaftung beteiligten Sicherheitskräften

Israel: Elad-Terroristen gefasst

In einer beispiellosen Zusammenarbeit von israelischer Polizei, IDF-Truppen und Geheimdienst konnten die Attentäter von Elad am Sonntag verhaftet werden.

Russlands Präsident Putin bei einem Treffen mit Außenminister Lawrow

Wenn Wladimir Putin sich entschuldigt

Noch nie hat sich der russische Präsident für eine seiner Taten oder Wortmeldungen entschuldigt. Nun sah er sich gezwungen, zu den antisemitischen Äußerungen seines Außenministers Stellung zu nehmen.

Terroranschlag an israleischem Unabhängigkeitstag

Palästinensischer Terroranschlag in israelischer Stadt Elad

Die Zahl der tödlichen Angriffe in Israel nimmt kein Ende. Gestern Abend, am israelischen Unabhängigkeitstag, wurden in Elad mehrere Menschen getötet und zahlreiche verletzt.

Gläubige räumen nach den Ausschreitungen palästinensischer Randalierer vor der Al-Aqsa-Moschee auf

Zwischentief im israelisch-arabischen Frühling?

Die Auseinandersetzungen zwischen palästinensischen Gewalttätern und israelischen Sicherheitskräften am Tempelberg lösen eine Kette von Reaktionen im Nahen Osten als auch im eigenen Land aus.

Taliban verbieten den Anbau von Mohn in Afghanistan

Kein Mohn mehr in Afghanistan

Von Martina Paul. Das von den Taliban verhängte Anbauverbot von Schlafmohn wird die Bevölkerung in noch größere Armut stürzen.

Militärmanöver der iranischen Revolutionsgarden

Bieten USA dem Iran einen faulen Kompromiss bei Atomverhandlungen an?

Die USA haben am Freitag beschlossen, zwar die iranischen Quds-Einheiten weiterhin auf ihrer Terror-Liste zu belassen, nicht aber die iranischen Revolutionsgarden.

Jemens Präsident Mansur Hadi im Kreis seiner Berater in der saudischen Hauptstadt Riad

Politische Weichenstellung im Jemen

Von Martina Paul. Nach der kürzlich vereinbarten Waffenruhe zwischen der Militärkoalition und den Huthi-Rebellen hat nun der jemenitische Präsident seine politische Macht an einen neu gegründeten Führungsrat abgegeben.

Das für die Fußball-WM 2022 erbaute Khalifa International Stadium in Doha

Katar: Weltmeister der modernen Sklaverei

Von Martina Paul. Dass die im November in Katar beginnende Fußball-WM stattfinden kann, ist einzig der Ausbeutung ausländischer Arbeiter zu verdanken.

Außenminister Schallenberg und Wirtschaftsministerin Schramböck bei der Seolbahnerffnung in Haifa

Seilbahn »Made in Austria« in Haifa eröffnet

Von Martina Paul. In Gegenwart der österreichischen Minister Schallenberg und Schramböck wurde in Haifa eine Seilbahn der österreichischen Firma Doppelmayr eröffnet.

Rettungseinsatz nach dem Terroranschlag in Hadera

Gipfeltreffen in Israel von Anschlag überschattet

Binnen einer Woche kam es in Israel zu zwei tödlichen Anschlägen seitens des Islamischen Staates.

Israels Außenminister Lapid begrüßt seinen bahrainischen Amtskollegen Abdullatif bin Rashid zur Konferenz in Sde Boker

Das gab es noch nie: Fünf Außenminister zu Treffen in Israel

Die hochkarätige internationale Konferenz findet aus Sicherheitsgründen nicht in Jerusalem, sondern in einem Kibbuz nahe der im Negev gelegenen Stadt Be’er Sheva statt.

Raketenangriff der Huthi-Milizen auf Öltankanlage im saudi-arabischen Dschidda

Formel-1-Rennen findet trotz Raketenangriffs statt

Von Martina Paul. Zumindest für den Formel-1-Zirkus bleibt der von jemenitischen Huthi-Rebellen auf eine Öltankanlage im saudi-arabischen Dschidda verübte Raketenbeschuss folgenlos.

Afghanenen in London demosntrieren gegen die Taliban

Taliban: Der Rückschritt vom Fortschritt

Von Martina Paul. Es ist keine Woche vergangen, nachdem die afghanischen Taliban ihre Ankündigung, Mädchen den Schulbesuch zu erlauben, wieder zurückgenommen haben.

Demonstration gegen Putins Krieg in der Ukraine

Ukraine-Krieg: Syrien als russisches Testgelände

Von Martina Paul. Die russische militärische Vorgehensweise in der Ukraine gleicht jener, die Wladimir Putin schon bei seinem Eingreifen in den syrischen Bürgerkrieg angewendet hat.

Brücken über den Blauen Nil in Äthiopien. (© imago images/Panthermedia)

Äthiopiens Sieg im Kampf um den Nil

Der Nil wird meist mit Ägypten assoziiert. Äthiopien schafft Klarheit, wer der tatsächliche Herrscher über den lebensnotwendigen Wasserlauf ist.

Überraschend mischte sich das iranische Parlement in die Verhandlungen über das Atomabkommen in Wien ein. (© imago images/ZUMA Wire)

Iranisches Atomabkommen: Ein Schritt vor, ein Schritt zurück

Knapp nach der Fortsetzung der Verhandlungen verschärft der Iran die Gangart und stellt neue, aber doch alte Forderungen.