Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Kritiker der Palästinensischen Autonomiebehörde stirbt nach Verhaftung

Palästinenische Polizei in Hebron
Palästinenische Polizei in Hebron (© Imago Images / Xinhua)

Ein Kritiker von Mahmud Abbas, der bei den Parlamentswahlen kandidieren wollte, bevor diese Ende April abgesagt wurden, starb während seiner Verhaftung durch Sicherheitskräfte der Palästinensischen Autonomiebehörde.

Joseph Krauss, Associated Press

Nizar Banat war ein scharfer Kritiker der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), die Teile des von Israel besetzten Westjordanlandes regiert, und hatte westliche Nationen dazu aufgerufen, der PA wegen ihres wachsenden Autoritarismus und ihrer Menschenrechtsverletzungen die Hilfe zu entziehen.

In einer kurzen Erklärung sagte das Gouvernement Hebron, Banats „Gesundheitszustand verschlechtertes sich“, als palästinensische Kräfte ihn am frühen Donnerstag festnehmen wollten. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er später für tot erklärt wurde.

Sein Cousin, Ammar Banat, sagte, dass etwa 25 palästinensische Sicherheitskräfte das Haus stürmten, in dem sich Nizar aufhielt, und Türen und Fenster zerstörten. Sie schlugen Nizar mit einer Eisenstange und sprühten ihm Pfefferspray in die Augen, bevor sie ihn entkleideten und in ein Fahrzeug zerrten, sagte Ammar einem lokalen Radiosender und zitierte zwei weitere Cousins, die bei der Verhaftung anwesend waren.

Werbung

Anfang Mai feuerten Bewaffnete Kugeln, Betäubungsgranaten und Tränengas auf sein Haus in der Nähe der Stadt Hebron im Westjordanland, wo sich seine Frau mit den Kindern aufhielt. Banat machte die Fatah-Partei von Präsident Mahmoud Abbas, die die Sicherheitskräfte dominiert, für den Angriff verantwortlich und sagte, nur sie hätten Zugang zu Tränengas und Blendgranaten.

„Die Europäer müssen wissen, dass sie diese Organisation indirekt finanzieren“, sagte er im Mai in einem – an einem geheimen Ort, an dem er sich versteckt hielt, gehführten – Interview mit The Associated Press. „Sie feuern ihre Gewehre bei Fatah-Feiern in die Luft, sie feuern ihre Gewehre in die Luft, wenn Fatah-Führer einander bekämpfen, und sie feuern ihre Gewehre auf Menschen, die der Fatah widersprechen.“

Er beschuldigte prominente Fatah-Anhänger, eine Hetzkampagne gegen ihn in den sozialen Medien zu führen, in der sie ihn der Kollaboration mit Israel beschuldigten, eine schwerwiegende Anschuldigung, die in den palästinensischen Gebieten einem Verrat gleichkommt. Banat wies die Anschuldigung zurück.

(Aus dem Artikel Critic of Palestinian Authority dies during arrest, der bei Associated Press erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren