Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Karl Pfeifer

Österreichischer Journalist, geb 1928 in Baden bei Wien. 1938 Flucht mit Eltern nach Ungarn und 1943 mit einem Jugendtransport nach Haifa. Kibbuzerziehung bis 1946. Ab 15. März 1946 bis 1.1.1950 Palmachsoldat und dann Soldat der israelischen Armee. Seit 1951 in Österreich. 1979 begonnen als Journalist zu arbeiten, war von 1982 bis 1995 Redakteur des offiziellen Organs der IKG Wien. Autor und Koautor mehrerer Bücher.
Karl Pfeifer

Das Tragen des Kopftuchs – eine rein persönliche Entscheidung?

Die große schweigende Mehrheit der Musliminnen trägt kein Kopftuch. Sie wird in den öffentlichen Debatten kaum zur Kenntnis genommen.

Karl Pfeifer

Zwei Bemerkungen zum Kampfbegriff Islamophobie

2017 veröffentlichten Nina Scholz und Heiko Heinisch auf Mena Watch einen Artikel über den „Kampfbegriff Islamophobie“. Dazu zwei Bemerkungen aus aktuellen Anlässen.

Karl Pfeifer

Politischer Islam? Leugnen, was nicht zu leugnen ist

Soll man sich freuen, wenn Rechtsextremisten oder Islamisten sich öffentlich gegen den Antisemitismus wenden? Diese Frage kann nur mit Ja beantwortet werden. Sollen wir deswegen …

Karl Pfeifer

Die Gefährdung der französischen Republik

Am 19. März 2012 ermordete Mohamed Merah jüdische Grundschulkinder und ihren Lehrer in der Ozar-Hatora Schule in Toulouse. Seitdem ist Frankreich mit massivem islamistischem Terror …

BDS: Antisemitismus – mit freundlicher Unterstützung von Wiener Steuerzahlern

Gibt es schon 400.000 oder ‚nur‘ 350.000 Todesopfer in Syrien, 12 oder 14 Millionen Flüchtlinge? Sunniten kämpfen gegen Schiiten, Christen und Yeziden werden ethnisch gesäubert, …