Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Keine EU-Gelder mehr für „Islamophobie“-Forscher Farid Hafez?

Die EU will Farid Hafez künftig keine Förderungen mehr zukommen lassen
Die EU will Farid Hafez künftig keine Förderungen mehr zukommen lassen(© Imago Images / ZUMA Wire, Quelle: Trollma / CC BY 3.0)

Das EU-Parlament fordert in einem Antrag an die EU-Kommission, dass der Herausgeber des „Europäischen Islamophobie-Berichts“, Farid Hafez, künftig keine EU-Förderungen mehr erhalten soll.

Manfred Maurer, Oberösterreichisches Volksblatt

Der umstrittene Salzburger Politologe Farid Hafez war diese Woche Thema im Europaparlament. In einem vom deutschen Abgeordneten Markus Pieper (CDU) eingebrachten Entschließungsantrag wird bedauert, dass „Hafez wiederholt Mittel aus dem EU-Haushalt erhalten hat, obwohl er eng mit der Muslimbruderschaft und der türkischen Regierung verbunden ist, die versuchen, unabhängige Journalisten und Medienfreiheit unter dem Vorwand der Islamfeindlichkeit zum Schweigen zu bringen“.

Die EU-Kommission wird in dem mit Zwei-Drittel-Mehrheit angenommenen Antrag aufgefordert, „die Kriterien für die Förderfähigkeit des Programms ‚Rechte, Gleichstellung und Unionsbürgerschaft‘ im Rahmen des EU-Haushalts zu ändern, um zu verhindern, dass Einzelpersonen und Organisationen mit derart beunruhigenden Ansichten EU-Mittel erhalten“.

Weiterlesen im Oberösterreichischen Volksblatt: „Kein Geld mehr für umstrittenen Islamophobie-Forscher“

Werbung

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren