Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Iran: „Corona verbreiten, damit der Mahdi bald kommt“

Der dem Obersten Führer Khamenei nahestehende Kleriker Alireza Panhian
Der dem Obersten Führer Khamenei nahestehende Kleriker Alireza Panhian (© Imago Images / ZUMA Press)

Der prominente iranische Kleriker Alireza Panahian forderte die Iraner auf, das Coronavirus zu verbreiten, um das Erscheinen des Mahdi, der messianischen Figur im schiitischen Islam, zu beschleunigen.

Elder of Ziyon

Panahian sagte, der Ausbruch des Virus sei ein Zeichen für das Erscheinen des Mahdi, von dem die Schiiten glauben, dass er am Ende der Zeit wiederkehren wird [der Nachkomme des Propheten Mohammed werde dann das Unrecht auf der Welt beseitigen, Anm. der Red.]. Laut der iranischen Nachrichtenagentur Tasnim steht Panahian dem Obersten Führer des Iran Ayatollah Khamenei nahe. Der Kleriker fügte hinzu, dass die Welt vor dem Erscheinen des Mahdi an großen Ängsten, wirtschaftlichen Krisen und vielen Todesfällen leiden werde, sodass die Menschen eine religiöse Regierung unter der Führung des Imam Mahdi benötigen.

Ist es abwegig zu denken, dass Vertreter eines Regimes, die am laufenden Band Selbstmordattentate gegen ihre Feinde finanzieren, auch in der Lage wären, mit dem Coronavirus infizierte Menschen in verschiedene Teile der Welt zu schicken? Ich finde es immer wieder faszinierend, dass Menschen, die sich etwa vor Mike Pence wegen dessen fundamentalistischen christlichen Glaubens fürchten, nie um eine Möchtegern-Atom-Supermacht besorgt zu sein scheinen, die glaubt, dass die Verbreitung von Tod und Verderben eine gute Sache sei, um das Ende der Welt herbeizuführen.

Cleric close to Khamenei wants Iranians to widely infect the world with Covid-19 to help bring about the Mahdi messiah

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren