Im Jemen sind bis zu 85.000 Kinder verhungert

 

Etwa die Hälfte der jemenitischen Bevölkerung ist von der Hungersnot bedroht, die als Resultat des Krieges in dem Land herrscht.

Familie im Jemen (Quelle: Felton Davis, CC BY 2.0)

„Schätzungsweise 85.000 Kinder unter fünf Jahren sind in den letzten drei Jahren infolge des Bürgerkriegs im Jemen verhungert, dies ergab ein Bericht von Save the Children. Die Zahl ist eine vorsichtige Schätzung, die auf UN-Daten bezüglich schwerer, akuter Unterernährung basieren. Laut Angaben der internationalen Organisation sind mehr als 1,3 Millionen Kinder betroffen, seitdem der Konflikt zwischen den Houthi-Rebellen und der von Saudi-Arabien geführten Koalition, die versucht, die Exilregierung des Jemen wiederherzustellen, im Jahr 2015 begann.

Etwa 14 Millionen Menschen – die Hälfte der jemenitischen Bevölkerung – sind derzeit von der Hungersnot bedroht, vor allem wegen der saudischen Grenzblockaden, die die Houthis schwächen sollen und den Zugang der Zivilbevölkerung zu Nahrungsmitteln, Treibstoffen, Hilfsgütern und Handelsgütern behindern.“ (Bethan McKernan, The Guardian: „Yemen: up to 85,000 young children dead from starvation“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login