Gegen Mahmud Abbas‘ Willen lässt Israel Treibstoff nach Gaza liefern

„Palästinensische Quellen im Gazastreifen haben berichtet, dass am Dienstag die erste vom Golfstaat Katar bereitgestellte Diesellieferung über den Grenzübergang Kerem Schalom angekommen sei. Den Berichten zufolge trafen zwei Lastwagen mit insgesamt 35.000 Litern Treibstoff in Begleitung von UNO-Fahrzeugen an dem Grenzübergang ein. Israel bestätigte die Lieferung größerer Mengen Diesel durch den Grenzübergang Kerem Schalom. In den letzten zwölf Monaten gab es im Gazastreifen täglich nur vier Stunden Strom, und das einzige Kraftwerk in der Enklave musste mehrmals wegen Mangels an Diesel den Betrieb einstellen. Ob der gelieferte Treibstoff zu einer besseren Stromversorgung der Bewohner des Gazastreifens beitragen wird und Katar eine langfristige Versorgung der von der Hamas regierten Enklave mit Diesel zugesagt hat, ist bislang unklar. Ob die im Gazastreifen 2007 von der Hamas entmachtete Palästinensische Autonomiebehörde die Lieferung genehmigt hat, ist ebenfalls unklar.

Das israelische Sicherheitsestablishment hat zwar vor einer Annäherung an die Hamas ohne Abbas’ Beteiligung gewarnt, der Treibstofflieferung aber angesichts der schwierigen humanitären Lage im Gazastreifen, deren Verschlechterung es nicht riskieren wollte, zugestimmt. Diesel ist für die Aufrechterhaltung der unerlässlichen Infrastruktur und der Stromversorgung von entscheidender Bedeutung. Wie wir vergangene Woche berichteten, hat Katar sich im Rahmen einer Vereinbarung, die im Laufe der letzten paar Wochen erzielt wurde, bereit erklärt, den Treibstoff bereitzustellen, der für die Stromversorgung im Gazastreifen gebraucht wird. Es wird davon ausgegangen, dass die Vereinbarung zu einer substanziellen Ausweitung der Stromversorgung für die Bewohner des Gazastreifens führen wird. In Israel hofft man, dass diese Verbesserung das Risiko einer umfassenden militärischen Konfrontation mit der Hamas vermindern wird. (…)

Abbas lehnt jedes Zugeständnis an bzw. jede Hilfe für den Gazastreifen ab, die nicht unter der Aufsicht der Palästinensischen Autonomiebhörde geleistet wird – eine Restriktion, die er mit der Weigerung der Hamas begründet, die Kontrolle über Gaza aufzugeben.“ (Jack Khoury / Yaniv Kubovich: „Defying Abbas, Israel Allows Qatari-funded Fuel Into Gaza Strip“)

Mehr zum Thema auf Mena Watch: Mahmud Abbas will alle Zahlungen an den Gazastreifen einstellen

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login