Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Israelkritiker werden Netta den Songcontest-Sieg nie verzeihen

Israelkritiker werden Netta den Songcontest-Sieg nie verzeihen„Für die Zuschauer der im öffentlichen Rundfunk Hollands ausgestrahlten Show der Komödiantin Sanne Wallis de Vries gab es eine besondere Überraschung: Es trat eine Schauspielerin auf, die als Netta Barzilai – jene israelische Sängerin, die diesen Monat den Eurovision Song Contest gewann – verkleidet war und eine Parodie von Barzilais Hit ‚Toy‘ aufführte. Dabei wurden hinter ihr auf riesigen Bildschirmen Aufnahmen palästinensischer Randalierer gezeigt und der dem Lied unterlegte Text gab sich wenig Mühe, sich der Volksverhetzung zu enthalten.

‚Ich bin ein Miststück, das gerne Palästinenser jagt‘, lautete eine der besonders gelungenen Zeilen. Anderswo hieß es, die Juden würden in der Moschee auf dem Tempelberg feiern, ‚die ohnehin leer steht‘. Während im Hintergrund Bilder gezeigt wurden, die die lächelnde Ivanka Trump bei der Enthüllung des Grundsteins der neuen amerikanischen Botschaft in Jerusalem zeigten, hieß es, die Botschaft sei lediglich eröffnet worden, damit die Israelis ‚mehr Dollar und Cent‘ einstreichen könnten. Sollten Sie noch immer nicht begriffen haben, warum es sich bei den sogenannten antiisraelischen Ressentiments fast immer nur um guten alten Antisemitismus in Verkleidung handelt, können Sie sich das Lied selbst ansehen.“ (Liel Leibovitz: „Dutch TV Spoofs Israel’s Eurovision-Winning Song with Anti-Semitic Parody“)

 

 

Mehr zum Thema auf Mena Watch: Deutsche Medien und Israel: Sack und Asche statt Eurovisions-Feier?

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren