Demonstranten im Jemen beschuldigen Israel, das Land zu zerstören

„Jemenitische Demonstranten hielten am Dienstag in Sanaa eine Massenkundgebung ab, um ihre Unterstützung für die Houthi-Bewegung zu signalisieren. Die Kundgebung fand am vierten Jahrestag des Krieges statt, der Tausenden Menschen das Leben gekostet und das Land an den Rand einer Hungersnot gebracht hat. Seit dem Sturz der Regierung von Präsident Abd-Rabbu Mansour Hadi, kontrollieren die mit dem Iran verbündeten Houthis die Hauptstadt Sanaa und die bevölkerungsreichsten Gebiete im Jemen. Die Vereinten Nationen versuchen, die schwierigen Gespräche zwischen den Houthis und der von Saudi-Arabien unterstützten Regierung voranzutreiben, um eine politische Lösung des Konflikts zu finden.

Männer, Frauen und Kinder marschierten bei der Kundgebung und schwenkten Flaggen mit den roten, weißen und schwarzen Nationalfarben. Sie riefen Parolen, die sich inhaltlich gegen Saudi-Arabien und die Vereinigten Staaten richteten. Saudi Arabien unterhält eine militärische Koalition gegen die Houthis und wird dabei von der USA unterstützt. Die Demonstranten beschuldigten auch den US-Verbündeten Israel, das Land zu zerstören.“ (Bericht in der Jerusalem Post: „Yemeni protesters blame Israel for ongoing civil war in a pro-Houti rally“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login