China erklärt Bereitschaft, militärisch in Syrien einzugreifen

Bashar al-Assad, Qi Qianjin

„Der chinesische Botschafter in Damaskus soll syrischen Medien gegenüber erklärt haben, Beijing sei bereit, der Regierung bei der Rückeroberung verschiedener Landesteile zu helfen. Einer Meldung des Middle East Media Research Institute zufolge erklärte Botschafter Qi Qianjin im Gespräch mit der regierungstreuen syrischen Tageszeitung Al-Watan, China unterstütze (wie er sich ausdrückte) den syrischen Krieg gegen den Terror. Er bedauere, dass chinesische Uiguren sich an den Kämpfen gegen die Regierung Präsident Bashar al-Assads beteiligt hätten. Das chinesische Militär hoffe, seine Beziehungen mit den syrischen Streitkräften vertiefen zu können.

‚Als er befragt wurde, ob es, insbesondere angesichts der dortigen Präsenz der Uiguren, denkbar sei, dass sein Land an der bevorstehenden Kampagne der Syrischen Arabischen Armee gegen die Terroristen in Idlib teilnehmen könnte, antwortete Qi, dass China »die Situation in Syrien verfolgt, gerade nach dem Sieg im Süden, und sein Militär ist bereit, sich irgendwie Seite an Seite mit der syrischen Armee an der Bekämpfung der Terroristen in Idlib oder anderswo in Syrien zu beteiligen«‘, heißt es in der Übersetzung des Al-Watan-Artikels. Seinerseits zu einer chinesischen Beteiligung an der Kampagne befragt, erklärte Militärattaché Wong Roy Chang, dass es ‚eine dauerhafte militärische Zusammenarbeit zwischen den syrischen und chinesischen Streitkräften gibt. Es sind gute Beziehungen, die wir unterhalten, um die Sicherheit, Integrität und Stabilität unserer Länder zu wahren. Wir, China und seine Streitkräfte, möchten unsere Beziehungen zur syrischen Armee ausbauen. Ob wir an der Operation in Idlib teilnehmen, ist eine politische Entscheidung.‘ Er bestritt, dass sich zurzeit chinesische Militärberater oder Spezialeinheiten in Syrien befänden.“ (Bericht in der Asia Times: „China says willing to team with Syria’s Assad in push to retake territory“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login