Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Abbas: „Ich sterbe wie ein Märtyrer oder hisse die palästinensische Flagge auf den Mauern von Jerusalem.“

Mahmud Abbas ist genausowenig ein Friedenspartner wie sein Vorgänger Jassir Arafat (imago images/ZUMA Press)
Mahmud Abbas ist genausowenig ein Friedenspartner wie sein Vorgänger Jassir Arafat (imago images/ZUMA Press)

Der angeblich moderate Palästinenserführer beschimpft Trump, preist das Märtyrertum und fordert islamistische Terrorgruppen zur Zusammenarbeit auf.

The Jerusalem Post

Der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmud Abbas; kommentierte am Montag den ‚Deal des Jahrhunderts‘ von US-Präsident Donald Trump mit den Worten: ‚Trump ist ein Hund und der Sohn eines Hundes‘ (…).

‚Sie haben mich aus Washington angerufen, und ich bin nicht ans Telefon gegangen‘, sagte Abbas. ‚Ich habe nein gesagt und ich werde weiterhin nein sagen… Wir haben schwierige Tage vor uns, und wir beginnen, die Folgen unserer Weigerung zu tragen. Der Widerstand muss an allen Reibungspunkten eskalieren.‘ (…)

Abbas behauptete ferner, dass ‚mir gesagt wurde, dass ich für mein törichtes Verhalten einen hohen Preis bezahlen werde. Ich habe nicht mehr lange zu leben, und ich werde nicht als Verräter untergehen. Entweder sterbe ich wie ein Märtyrer oder ich hisse die palästinensische Flagge auf den Mauern von Jerusalem.‘

Mit Blick auf die Hamas und den Islamischen Dschihad sagte Abbas, wer helfen wolle, sei willkommen.“

Abbas: Trump is a dog and the son of a dog, I won’t become a traitor

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren