Israel greift iranischen Stützpunkt in Syrien an

„Arabischsprachige Medien berichteten am Samstag, Israel habe einen iranischen Stützpunkt in der Nähe der fünfzehn Kilometer südwestlich der syrischen Hauptstadt Damaskus gelegenen Stadt al-Kiswah angegriffen. Der arabischsprachige Dienst von Sky News berichtete, israelische Kampfflieger hätten Luft-Boden-Raketen vom libanesischen Luftraum aus auf die Anlage abgeschossen. Das syrische Staatsfernsehen bestätigte den Bericht. Israelische Flugkörper seien auf eine militärische Stellung in der Nähe von Damaskus abgefeuert worden, von der syrischen Luftabwehr aber abgefangen worden.

‚Der israelische Feind schoss … mehrere Boden-Boden-Raketen auf einen militärischen Standort ab’, hieß es im Staatsfernsehen. Dort sei es zu ‚Sachschäden’ gekommen. Die Existenz des 50 Kilometer von den israelischen Golanhöhen entfernten Stützpunkts war vor drei Wochen durch einen Bericht der BBC bekannt geworden, der auch Satellitenbilder der Anlage enthielt. (…) Die BBC hatte ursprünglich vor drei Wochen Satellitenbilder veröffentlicht, die nach Angaben der BBC zwischen Januar und Oktober dieses Jahres stattfindende Bauarbeiten an einem Stützpunkt in der Nähe von al-Kiswah zeigten. In den Aufnahmen waren mehr als 20 relativ niedrige Gebäude zu sehen, von denen die BBC meinte, sie sollten wahrscheinlich als Baracken und zur Unterbringung von Fahrzeugen dienen. Im vergangenen Sommer hatte Ministerpräsident Netanjahu erklärt, Geheimdienstberichte belegten, dass der Iran seine Präsenzen Syrien verstärkt. (Roi Kais: „Reports: Israel attacks Iranian base near Damascus“)

Mehr zum Thema auf Mena Watch: Syrien: Iran errichtet Militärstützpunkt 50km vor israelischer Grenze

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login