Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Erweiterte Suche

Israelis entkommen knapp Lynchmord in Ramallah

Überreste des in Ramallah in Brand gesteckten israelischen Autos
Überreste des in Ramallah in Brand gesteckten israelischen Autos (© Imago Images / ZUMA Wire)

Die Israelis gaben an, dass sie sich verfahren hatten und zufällig in Ramallah landeten, als sie versuchten, zu einer Siedlung im Westjordanland zu gelangen.

i24News

Nachdem sie am Mittwochabend in die Innenstadt von Ramallah gefahren waren, wurden zwei Israelis von einer Gruppe von Palästinensern angegriffen und ihr Auto wurde in Brand gesetzt.

Die Israelis, die Berichten zufolge den Breslov-Hassidim angehören, erklärten, sie seien versehentlich nach Ramallah gekommen, als sie versuchten, zur Siedlung Hashmonaim im Westjordanland zu fahren, berichtete die Jerusalem Post.

Auf Videos ist zu sehen, wie eine Menschenmenge das Auto umringt, bevor sie es in Brand setzt. Die Israelis haben Berichten zufolge keine größeren Verletzungen erlitten.

Werbung

„Am frühen Abend betraten zwei israelische Zivilisten die Stadt Ramallah. Die Zivilisten wurden von palästinensischen Sicherheitskräften durch den Focus Crossing am Eingang von Ramallah aus der Stadt eskortiert und den IDF-Behörden übergeben“, teilte das israelische Militär mit.

„Die beiden Zivilisten wurden einer ersten medizinischen Untersuchung unterzogen und brauchten keine weitere medizinische Versorgung. Die Zivilisten wurden zur weiteren Befragung an die israelische Polizei überstellt.“

Wie ein Zeuge gegenüber der Haaretz berichtete, „war es nicht schwer zu erkennen, dass es sich um Juden handelte, und ihr Auto fiel auf. Es sah aus wie das von religiösen Menschen, die mit Lautsprechern herumfahren und religiöse Musik spielen.“

Israelis ist es durch einen israelischen Militärbefehl untersagt, die Gebiete der Palästinensischen Autonomiebehörde zu betreten.

(Aus dem Artikel Israelis attacked, car set on fire after entering Ramallah, der bei i24News erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren