Zehn Anschläge des Islamischen Staates in einer Woche

 

Quelle: jimbonumber9, vimeo

„Trotz der Tatsache, dass seit Ende 2017 berichtet wurde, die Dschihadistengruppe sei vollständig besiegt wäre, hat der Islamische Staat (IS) allein in einer Woche zehn Angriffe in der umstrittenen Provinz Kirkuk verübt. Die extremistische Gruppe hat sowohl die irakischen Streitkräfte als auch die pro-iranischen Hashd al-Shaabi-Milizen bei ihren Angriffen in der Provinz Kirkuk ins Visier genommen, wie  berichtete Kurdistan 24 berichtete.

Der Bericht fügte hinzu, dass ein kurdischer Vertreter in der Region, Shakhawan Abdullah, die gegenwärtigen Streitkräfte in Kirkuk der ‚Nachlässigkeit‘ beschuldigt habe. Er sagte, dass sie nicht in der Lage seien, die Menschen in der Stadt zu beschützen. Des Weiteren warnte er davor, dass die Dschihadisten-Gruppe bestimmte Gebiete in der Provinz erobern könnte, wenn die Sicherheit dort nicht gewährleistet sei.“ (Bericht auf BasNews: „Kirkuk: IS Conducts Ten Attacks in One Week Alone“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login