Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Zahl der Hinrichtungen in Saudi-Arabien um 85% gesunken

Saudi-Arabiens Kronprinz Mohammed bin-Salman möchte das Königreich modernisieren
Saudi-Arabiens Kronprinz Mohammed bin-Salman möchte das Königreich modernisieren (© Imago Images / Xinhua)

Während 2019 noch 184 Menschen hingerichtet wurde, wurden für 2020 27 Hinrichtungen dokumentiert, was auf ein Moratorium der Todesstrafe für Drogendelikte zurückzuführen ist.

Aya Batrawi, Bloomberg

Saudi-Arabien, seit Jahren einer effektivsten Henker weltweit, hat die Zahl der Hinrichtungen im letzten Jahr drastisch reduziert, nachdem die Todesstrafe für gewaltlose Drogendelikte abgeschafft wurde, so die Bilanz der Regierung und unabhängiger Beobachter.

Die Menschenrechtskommission der saudischen Regierung sagte am Montag, sie habe 27 Hinrichtungen im Jahr 2020 dokumentiert – im Gegensatz zu dem Allzeithoch von 184 Hinrichtungen im Jahr zuvor, wie Amnesty International und Human Rights Watch damals dokumentiert haben. Damit ist die Zahl der hingerichteten Menschen im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2019 um 85% gesunken.

„Der starke Rückgang wurde zum Teil durch ein Moratorium der Todesstrafen für Drogendelikte herbeigeführt“, führte die saudische Rechtskommission aus.

Werbung

Auf Nachfrage von Associated Press sagte die Kommission, dass das neue Gesetz, das einen Stopp solcher Hinrichtungen anordnet, im Lauf des letzten Jahres in Kraft getreten sei. Die neue Richtlinie für Richter scheint nicht öffentlich verkündet worden zu sein, und es war nicht sofort klar, ob das Gesetz durch ein königliches Dekret geändert wurde, wie es normalerweise der Fall ist.

Die AP berichtete zuvor, dass Saudi-Arabien letztes Jahr auch das Ende der Todesstrafe für Verbrechen, die von Minderjährigen begangen wurde, anordnete. Das Königreich erließ auch eine Anweisung die Richter, die umstrittene Praxis der öffentlichen Auspeitschung zu beenden und sie durch Gefängnisstrafen, Geldstrafen oder gemeinnützige Arbeit zu ersetzen.

Die treibende Kraft hinter diesen Änderungen ist der 34-jährige Kronprinz Mohammed bin Salman, der von seinem Vater, König Salman, unterstützt wird. In dem Bemühen, das Land zu modernisieren, ausländische Investitionen anzuziehen und die Wirtschaft zu erneuern, hat der Prinz eine Reihe von Reformen angeführt, die die Macht der ultrakonservativen Wahhabiten beschneiden, die an einer strengen Auslegung des Islam festhalten, die viele Saudis immer noch praktizieren.

(Aus dem Artikel Dramatic Drop in Saudi Executions After Laws Changed in 2020“, der bei Bloomberg erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren