Erweiterte Suche

Wien: Schüsse vor Synagoge in Seitenstettengasse

Synagoge in der Wiener Seitenstettengasse
Synagoge in der Wiener Seitenstettengasse (© Imago Images / Manngold)

Vor der Synagoge in Wien sollen mehrere Schüsse gefallen sein, wobei ein wachhabender Polizist getötet worden sein soll.

Kronen Zeitung

In Wien hat es am Montagabend offenbar einen Angriff auf eine Synagoge in der Seitenstettengasse gegeben. In der Nähe des Schwedenplatzes sollen auch mehrere Schüsse gefallen sein. Die Polizei bestätigte gegenüber krone.at einen Großeinsatz. 

Der Attentäter soll sich unterdessen mit einem Sprengstoffgürtel selbst in die Luft gesprengt haben. Es sollen aber noch mehrere weitere Täter auf der Flucht sein. Die Polizei ersucht die Bevölkerung, die Gegend großräumig zu meiden. Es gibt bereits erste Berichte, dass es bei dem Angriff mehrere Todesopfer und zahlreiche Verletzte gegeben haben soll.

Laut ersten Informationen soll ein bewachender Polizist offenbar angeschossen worden sein und in Lebensgefahr schweben. Der Täter soll noch auf der Flucht sein, die Polizei leitete eine Großfahndung ein. Es dürften auch noch weitere Schüsse gefallen sein.

(Aus dem Artikel Angriff auf Synagoge in der Seitenstettengasse“, der in der Kronen Zeitung erschienen ist.)

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren

Wir reden Tachles!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie einen unabhängigen Blick zu den Geschehnissen im Nahen Osten.
Bonus: Wöchentliches Editorial unseres Herausgebers!

Nur einmal wöchentlich. Versprochen!