Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Wieder Burkazwang in Afghanistan

Für Afghanistans Frauen herrscht wieder Burkazwang
Für Afghanistans Frauen herrscht wieder Burkazwang (Quelle: JungleBlog / PIXNIO)

Seit der Machtübernahme durch die Taliban wird deutlich, wie falsch alle lagen, die erzählen wollten, die Islamisten seien »moderater« geworden. Vor allem Frauen und Mädchen haben darunter zu leiden.

Eigentlich war es nur ein weiterer Schritt: Seit Samstag müssen Frauen in Afghanistan zum ersten Mal seit über zwanzig Jahren wieder die Burka in der Öffentlichkeit tragen. Die Entrechtung ging seit der Machtübernahme der Taliban im vergangenen August konsequent weiter, egal, ob Schulen für Mädchen weiter geschlossen bleiben oder Frauen nicht mehr alleine reisen dürfen.

Worauf all das hinausläuft, konnte man sehr wohl wissen, und afghanische Frauen haben seit Monaten eindringlich gewarnt: Es gehört zum ideologischen Selbstverständnis der Taliban, eine De-Facto-Apartheid gegen Frauen durchzusetzen. An diesem Punkt haben sie sich auch, anders als so viele Stimmen in Europa und den USA zu erklären versuchten, keineswegs geändert.

»Taliban-Chef Hibatullah Achundsada hat den Frauen in Afghanistan das Tragen einer Burka in der Öffentlichkeit vorgeschrieben. Sie sollten die Ganzkörperbedeckung tragen, ›da dies traditionell und respektvoll ist‹, erklärte Achundsada in einem Erlass. Eine Burka bedeckt auch die Augen der Trägerin mit einer Art Gitter aus Stoff.«

Allerdings gibt es weiterhin eine Region in Afghanistan, für die das nicht gilt: Das Panjshir-Tal bzw. jene Gebiete, die sich weiterhin unter Kontrolle der Anti-Taliban Kräfte befinden. Ohne große Unterstützung von außen kämpft dort nämlich eine Koalition unter der Führung von Ahmed Massoud gegen die Taliban und meldete in den letzten Tagen sogar einige militärische Erfolge:

»Die Nationale Widerstandsfront Afghanistans, eine Oppositionsgruppe, steht nach eigenen Angaben kurz vor einem Sieg über die Taliban in mehreren Bezirken in den nordöstlichen Provinzen des Landes.«

Der Artikel erschien zuerst auf JungleBlog.

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren