Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Wie palästinensischer Terrorpropagandist einen Lehrauftrag in Harvard erhielt

Das Motto der US-Universität Harvard lautet „Veritas“ (Wahrheit)
Das Motto der US-Universität Harvard lautet „Veritas“ (Wahrheit) (Quelle: Caroline Culler / CC BY-SA 4.0)

Der Chefunterhändler der Palästinensischen Autonomiebehörde und Terrorverharmloser Saeb Erekat soll ausgerechnet „Diplomatie“ an der US-Eliteuniversität lehren.

Elder of Ziyon

Vor kurzem berichtete ich, dass die Harvard Universität den notorischen Lügner und PLO-Propagandisten Saeb Erakat zum Gastdozenten (Fellow) ernannt hat, der dieses Jahr „Diplomatie“ lehren soll. Das Clarion-Projekt untersuchte, wie viel ausländische Nationen an amerikanische Universitäten und Colleges spenden. Es ist kein Geheimnis, dass viele Länder viel Geld geben, um die US-Lehrpläne zu beeinflussen. Die meisten spenden an mehrere Universitäten.

Die Palästinensische Autonomiebehörde selbst hat nur einer Universität in den USA Geld gespendet. Raten Sie mal, welcher…

Obwohl die Palästinensische Autonomiebehörde praktisch ihr gesamtes Geld aus dem Westen erhält und immer um mehr bettelt, hat sie irgendwie in ihrem Haushalt 2,6 Millionen Dollar gefunden, um sie an Harvard zu spenden. Und durch eine Art verrückten Zufall hat Saeb Erakat nun die Chance, den Harvard-Studenten seine Lügen aufzutischen.

Werbung

(Aus dem Artikel „What a coincidence! The PLO gives $2.6M to Harvard, Harvard hires PLO official Saeb Erakat as a fellow!“, der bei Elder of Ziyon erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren