Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Wichtige Geste und ein wenig Scheinheiligkeit – Könige und Präsidenten in Israels „Nicht-Hauptstadt“

Ich würde mich getrauen zu sagen: Holocaust-Gedenken als solches ist natürlich immer auch eine politische Aussage. Kampf gegen den heutigen Antisemitismus, die Parole „Nie wieder!“ – das ist Politik. Und ja, es gibt eine Verbindung zwischen Holocaust-Gedenken und Iran-Politik, und das darf und soll man ansprechen.

Und deshalb spreche ich jetzt noch einen politischen Aspekt an. Vor gar nicht so langer Zeit gab es international ein großes Geschrei, als die USA Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt haben. Aber jetzt haben sich Dutzende internationale Politikerinnen und Politiker mit größter Selbstverständlichkeit vom israelischen Staatspräsidenten Rivlin in Jerusalem empfangen lassen.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren