Wer sind die syrischen Milizen, die nach Afrin geschickt werden sollten?

„Die Baqir-Brigade und andere Lokale Verteidigungskräfte (LDF) sind offenbar in die jüngsten Entwicklungen in Afrin verwickelt. Es sind Videoaufnahmen und Fotos von einem Konvoi ihrer Fahrzeuge aufgetaucht, der von Aleppo aus über Nubl und Zahraa Richtung Afrin fährt. Berichten zufolge wurde ihre Weiterfahrt am 20. Februar durch die türkische Artillerie gestoppt. Die Türkei geht in Afrin seit einem Monat gegen die kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) vor. In den letzten Tagen erklärten regierungstreue Medien, regierungstreue Streitkräfte würden nach Afrin verlegt, um die ‚türkische Aggression’ abzuwehren. Dieser ursprünglich im Mai 2016 von aymennjawad.org veröffentlichte Artikel bietet nützliche Hintergrundinformationen über die vom Iran unterstützten LDF. (…)

Ein Vertreter des Nayrab-Bataillons berichtete mir, dass den LDF insgesamt 50.000 Kämpfer angehörten. Das ist offensichtlich übertrieben. Sie wurden 2012 vom Iran als Hilfstruppe der syrischen Armee in der Gegend von Aleppo geschaffen. Daher ist es kaum überraschend, dass die LDF auch zur Hisbollah Beziehungen unterhalten. Allerdings hebt die Baqir-Brigade diese Beziehungen mehr als die übrigen Gruppen innerhalb der LDF öffentlich hervor. So hat der libanesische Singer Ali Barakat, der insbesondere für seine für die Hisbollah geschriebenen Lieder bekannt ist, eines seiner Lieder der Baqir-Brigade gewidmet. Die Baqir-Brigade unterhält zudem offenbar besonders enge Beziehungen zum al-Bekara-Clan in Aleppo, der für seine Unterstützung insofern besonders berüchtigt ist, als er vorwiegend aus Sunniten besteht. (Hinweise deuten auf eine Annäherung an das Schiitentum im Zusammenhang mit Liwa al-Baqir hin.) Die Baqir-Brigade bezeichnet sich selbst als ‚Erste Assistenztruppe [Reserve]’ der syrischen Armee und ist offenbar die prominenteste Gruppe innerhalb der LDF.“ (Aymenn Jawad Al-Tamimi: „Who are Liwa al-Baqir, the pro-regime unit seeking to enter Afrin?“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login