Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Wen die amerikanischen Luftschläge ins Visier genommen haben

Abu Mahdi al-Muhandis, Gründer der Kataib Hisbollah (zweiter von rechts), neben ihm Qassem Soleimani, Kommandeur der Quds-Brigaden der iranischen Revolutionsgarden (Hossein Velayati/CC BY 4.0)
Abu Mahdi al-Muhandis, Gründer der Kataib Hisbollah (zweiter von rechts), neben ihm Qassem Soleimani, Kommandeur der Quds-Brigaden der iranischen Revolutionsgarden (Hossein Velayati/CC BY 4.0)

Die Kataib Hisbollah (“Brigaden der Partei Allahs“) sind eine einflussreiche, pro-iranische Miliz, die immer wieder US-Stützpunkte im Irak angegriffen hat.

Seth J. Frantzman, The Jerusalem Post

Am 29. Dezember führten die USA fünf Luftangriffe auf die Kataib Hisbollah durch, eine mit dem Iran verbundene schiitische Miliz im Irak. Ihr werden die Raketenangriffe vorgeworfen, bei denen ein amerikanischer Zivilarbeiter getötet und mehrere US-Soldaten verwundet wurden.

Die Kataib Hisbollah sind eine der wichtigsten pro-iranischen Milizen im Irak und eine Gruppe, die im Nahen Osten eine wichtige Rolle spielt. Sie steht in enger Verbindung mit den Islamischen Revolutionsgarden des Iran und ist auch in Syrien aktiv.

Die Kataib Hisbollah wurden zwischen 2003 und 2007 von Abu Mahdi al-Muhandis gegründet und sind eine Kreatur der iranischen Revolutionsgarden. Muhandis hat in der Vergangenheit Israel gedroht und steht in engem Kontakt sowohl mit Qassem Soleimani, dem Kommandeur der für Auslandseinsätze zuständigen Quds-Brigaden der Revolutionsgarden, als auch mit dem Führer der libanesischen Hisbollah, Hassan Nasrallah. (…)

Die Entscheidung der USA, einen Schlag gegen die Kataib Hisbollah auszuführen, wurde getroffen, nachdem der Geheimdienst deren Rolle bei den Raketenangriffen in den vergangenen sechs Monaten auf Stützpunkte im Irak aufgezeigt hat, auf denen amerikanische Soldaten stationiert sind. Es war eine Entscheidung, die vermutlich nicht auf die leichte Schulter genommen wurde, weil Muhandis den Einfluss und die Fähigkeit hat, zu jedem Zeitpunkt zurückzuschlagen, der ihm und dem Iran genehm erscheint.

Die fünf amerikanischen Luftschläge auf beiden Seiten der irakisch-syrischen Grenze weisen auf das Ausmaß des Netzwerks der Kataib Hisbollah hin. Sie haben gezielt Gebiete bei Al-Qaim und Albukamal unter ihre Kontrolle gebracht, damit sie den Grenzübergang kontrollieren können, der der Schlüssel zu Irans ‚Landbrücke‘ bis zum Mittelmeer ist. Die Kataib Hisbollah könnten auch von zentraler Bedeutung für Irans Pläne sein, ballistische Raketen in den Irak zu verlegen, die von westlichen Geheimdiensten im August 2018 und Dezember 2019 aufgedeckt wurden.“

Who is Kataib Hezbollah, the group the US attacked in Iraq and Syria?

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren