Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Welt

Beiträge, die sich nicht sinnvoll einem der kategorisierten Schauplätze zuordnen lassen.

Antisemtismus ist ein Begriff, der Judenfeindschaft meint

Warum der Satz: „Araber können keine Antisemiten sein, weil sie selbst Semiten sind“ falsch ist

Der Begriff Antisemitismus wurde von Judenfeinden erfunden, um sich einen wissenschaftlichen Anstrich zu geben und sich vom religiösen Antijudaismus abzugrenzen.

Auf dem Telegram-Account von "Fridays for Future" fand sich ein Boykottaufruf gegen Israel

„Fridays for Future“ fordert den Boykott Israels

Auch die Klimaaktivisatin Greta Thunberg gerät wegen eines einseitigen Tweets in die Kritik, in dem sie die BDS-Aktivistin Naomi Klein zitiert.

Pakistans Premierminister Imran Khan

Pakistans Premier will Europa zwingen, Blasphemie unter Strafe zu stellen

Nachdem Imran Khan kürzlich bereits gefordert hatte, Mohammed-Karikaturen zu ahnden wie Holocaustleugnung, will er nun, dass der Westen Blasphemie verbietet.

Tweet der Generalsekretärin von Amnesty International, Agnès Callamard

Neue Amnesty-Generalsekretärin: Antiisraelische Tweets und eine Lüge

Mit ihren antiisraelischen Positionen passt die neue Generalsekretärin von Amnesty International, Agnès Callamard, gut zu der Menschenrechtsorganisation.

Mohammad-Karikaturen: Pakistanische Demonstration gegen die Meinungsfreiheit

Mohammed-Karikaturen: Pakistans Premier auf den Spuren des iranischen Regimes

Pakistans Premier Imran Khan forderte westliche Regierungen auf, die Beleidigung Mohammeds genauso zu bestrafen wie Holocaustleugnung.

Demonstration der antisemtischen BDS-Bewegung in Südafrika

Südafrikanischer BDS-Aktivist: „Hitler hat kein Verbrechen begangen“

Der Politikwissenschaftler Lwazi Lushaba erklärte seinen Studenten, dass Hitler bloß Weißen angetan habe, was die Weißen normalerweise den Schwarzen antun.

Demonstration der antisemtischen BDS-Bewegung

Warum die „Israelkritik“ ein Angriff auf das Judentum ist

400 Akademiker positionieren sich in einer Stellungnahme klar auf der Seite der IHRA, deren Antisemitismusdefinition der Anlass für die „Jerusalemer Erklärung“ war.

Der BDS-Aktivist Roger Waters hat keine Berührungsängste mit der Hamas

Roger Waters fordert Stevie Wonder zum Boykott Israels auf

Der antisemitische BDS-Aktivist, Hamas-Fan und ehemalige Pink-Floyd-Bassist Waters ruft den Musiker Wonder auf, den israelischen Wolf-Preis nicht anzunehmen.

Protestaktion der antisemtischen BDS-Bewegung in London

BDS-Gruppen kooperieren mit Iran und Hamas gegen Israel

Die Veranstaltung wurde von der „Globalen Kampagne zur Rückkehr nach Palästina“ organisiert, einem breiten Netzwerk, dem auch BDS-Gruppen angehören.

Podcast Sandra Kreisler

Die neue Intersektionalität und der Antisemitismus

Das – im Sinne der Erfinder Geniale – der sogenannten Intersektionalitätsstudien: Juden kann man einfach weglassen.

das Recht auf Vollverschleierung in den Niederlanden

„Vollverschleierung ist kein Zeichen der Selbstermächtigung“

Die 2015 aus Saudi-Arabien geflohene Frauenrechtlerin Rana Ahmad versteht nicht, wie westliche Feministinnen die Verschleierung von Frauen verteidigen können.

Die beiden von Indonesien beschlagnahmten iranischen Öltanker

Ölschmuggel: Indonesien findet Waffen auf iranischem Tanker

Das Schiff war Ende Januar gemeinsam mit einem zweiten Tanker wegen Verdacht auf illegalen Treibstofftransport in indonesischen Gewässern beschlagnahmt worden.

Schauplatz eines Bombenanschlags in Kabul. Die Taliban setzen verstärkt auf Terror gegen Afghanen. (© imago images/Xinhua)

Afghanistan nach dem Deal der Taliban mit den USA – immer mehr Tote

Statt gegen ausländische Soldaten zu kämpfen, konzentrieren sich die Taliban auf gezielten Terror gegen Afghanen.

Mit Niqab bekleidete Mitarbeiterinnen der Leichtathletik Weltmeisterschaft 2019 in Katar

Das Kopftuch symbolisiert den Machtanspruch einer totalitären Ideologie

Von linken und liberalen Kreisen wird die Burka gerne als Symbol weiblicher «Ermächtigung» verklärt. Dabei symbolisiert sie den Machtanspruch einer totalitären Ideologie.

"Die Israel-Boykottbewegung" von Alex Feuerherdt und Florian Markl ist beim Verlag Hentrich & Hentrich erschienen.

BDS: Wirtschaftlich ein Flop, diffamierungstechnisch ein Erfolg

Stefan Laurin hat für Ruhrbarone eine Rezension des Buchs „Die Israel-Boykottbewegung“ der Mena-Watch-Autoren Alex Feuerherdt und Florian Markl verfasst.

Der IS-Ableger in Mosambik hat bereits 560.000 Menschen vertrieben, um sein Kalifat zu errichten

Unbeachtet von der Welt entsteht in Mosambik ein IS-Kalifat

In Mosambik nehmen islamistische Rebellen große Teile einer Provinz ein, aus der sie bereits 560.000 Menschen vertrieben haben, um dort ein Kalifat zu schaffen.

Die Israelboykott-Organisation „Palestine Just Trade“ verkauft Wein aus Israel

BDS boykottiert Juden und nicht Israel

Eine prominente kanadische BDS-Aktivistin unterstützt den Verkauf von israelischem Wein – weil der Winzer arabischer Israeli ist, und kein israelischer Jude.

Podcast Sandra Kreisler

Nieder mit der Bildung: Über Fakten in einer postfaktischen Welt

Immer öfter reagieren Journalisten auf Kritik mit Blockade. Dass ihre Geschichten auch der Überprüfung standhalten müssen, scheint eine Zumutung für sie zu sein.