Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Wo Terroristinnen Vorbilder sind

Die Vorsitzende der Frauenorganisation des Palästinensischen Islamischen Jihad, Esmahan Abd Al-Aal
Die Vorsitzende der Frauenorganisation des Palästinensischen Islamischen Jihad, Esmahan Abd Al-Aal (Quelle: MEMRI)

Die Vorsitzende der Frauenorganisation des Islamischen Jihad ruft die palästinensischen Frauen dazu auf, ihre Kinder dazu zu erziehen, sich aktiv im Terror gegen Israel zu betätigen.

Die Vorsitzende der Frauenorganisation des Palästinensischen Islamischen Jihad (PIJ), Esmahan Abd Al-Aal, erklärte am 6. Juni in einer Sendung auf Palestine Today, dass weibliche Terroristinnen und Mütter von Terroristen ein Vorbild für die palästinensische Gesellschaft seien:

»Die [israelische] Besatzung muss spüren, dass sie in Gefahr ist. Wenn palästinensische Frauen ihre Kinder erziehen und sie dazu ermutigen, sich im Jihad und im Widerstand zu betätigen, dann stellen sie eine Gefahr für die Besatzung dar.«

Als Beispiele zählte Al-Aal in dem von MEMRI übersetzten Bericht Umm Muhammad Farhat, eine Mutter von vier getöteten Terroristen, Umm Ridwan Al-Sheikh Khalid, eine Mutter von fünf getöteten Terroristen und Umm Ibrahim Al-Dahdouh, eine Mutter von drei getöteten Terroristen auf.

»Das sind einige glanzvolle Beispiele: Frauen, deren Kinder zu Märtyrern wurden und die erhobenen Hauptes dastehen – stark und mutig.«

Aber nicht nur die Mütter der »Märtyrer« seien hervorzuheben, sondern auch die Frauen selbst, »die das Martyrium suchen«, die »weiblichen Fedaijin«, die auch als Vorbild dienen würden.

»[Die Drahtzieherin des sogenannte Küstenstraßenmassakers vom 11. März 1978, Anm. Mena-Watch] Dalal Mughrabi, die eine Gruppe Fedaijin auf hoher See anführte – sie war eine Frau.

[Die PFLP-Terroristin, ehemalige Hitler-Verehrerin und jetzige BDS-Ikone] Leila Khaled, die ein Flugzeug entführte, war ebenfalls eine Frau.

›Itaf Alayan, die auf ihrem Weg war, einen das Märtyrertum suchenden Angriff [ein Selbstmordattentat, Anm. Mena-Watch] auszuführen, ist ebenfalls eine Frau und ein glanzvolles Vorbild.

Hanadi Jaradat, die viele [israelische] Besatzer getötet hat, war auch eine Frau.

Es gibt viele solcher palästinensische Frauen … Wir könnten Riyashi, Ayat Al-Akhras, Hiba Daraghmeh nennen, ebenso wie die weiblichen Gefangenen und die Märtyrerinnen. In der Tat: Frauen dienen als Vorbilder und Ikonen des Widerstands.«

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren