Vom IS zur syrischen Armee

Über einhundert IS-Kämpfer, die eigentlich laut eines Abkommens zwischen Hizbollah und IS nach Deir ez Zor hätten transportiert werden soll, haben sich nun der syrischen Armee angeschlossen. Erfahrung im Kampf gegen die Rebellen bringen sie ja genug mit und werden deshalb vermutlich mit offenen Armen empfangen werden:

„Syrischen Quellen zufolge haben sich von den Kämpfern des Islamischen Staat, die sich in der syrischen Wüste zwischen Reif-Homs und Deir al-Zour aufhalten, 113 den Streitkräften des syrischen Regimes angeschlossen. Die Quellen erklärten am Montag, diese Kämpfer hätten darauf bestanden, nicht in Deir al-Zour zu kämpfen. Das syrische Regime hat die Familien der Kämpfer, die in Palmyra stationiert wurden, in ihre Obhut genommen.

Zuerst erschienen bei JungleBlog

Mehr zum Thema auf Mena Watch:

IS-Kämpfer unter Assad-Geleitschutz an Grenze zum Irak gebracht

Iran kritisiert USA wegen Blockade von IS-Konvoi in Syrien

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login