Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Vereinte Nationen: Keine sicheren Orte in Idlib

Bombenangriffe in Idlib halten unvermindert an
Bombenangriffe in Idlib halten unvermindert an (© Imago Images / Xinhua)

Die Vereinten Nationen sprechen von „alarmierenden Nachrichten“ aus der Provinz im Nordwesten Syriens, wo die Angriffe des Regimes unvermindert anhalten.

Zaman al-Wasl

„Es gibt keine sicheren Orte in Idlib; Bomben fallen überall. Selbst diejenigen, die in alle möglichen Richtungen von den Frontlinien weg fliehen, sind nicht sicher“, sagte Jens Laerke, ein Sprecher des UN-Büros für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (OCHA). In den zwei Monaten seit dem 1. Dezember habe es kontinuierlich Luftangriffe und Beschuss gegeben. Mehr als 520.000 Menschen seien in diesem Zeitraum vertrieben worden, sagte er am Dienstag vor Journalisten bei einem Briefing.

„Wir sind schockiert und entsetzt über die anhaltenden militärischen Angriffe im Nordwesten Syriens, wo 3 Millionen Zivilisten in einem Kriegsgebiet gefangen sind. Wir haben seit Dezember mehr als 1.500 zivile Todesfälle registriert“, sagte der UNO-Beamte. Er sagte, dass die meisten Vertriebenen Frauen, Kinder und ältere Menschen seien, und dass es von Tag zu Tag schwieriger werde, ihnen Unterkunft zu bieten.

„Die größte Herausforderung besteht derzeit darin, den Tausenden von Vertriebenen eine Unterkunft zu sichern. Sie sind entweder in Schulen und Moscheen eingepfercht oder leben in Zelten, die Wind, Regen und dem eisigen Wetter ausgesetzt sind“, sagte Laerke. Er sagte, dass die Mitarbeiter der humanitären Hilfe ununterbrochen arbeiten, um allen Bedürftigen zu helfen, „aber das Ausmaß der Krise ist überwältigend und die Hilfe reicht nicht aus“. (…)

Ein Beamter der Weltgesundheitsorganisation (WHO) äußerte sich besorgt über die Auswirkungen der Bombenangriffe auf Gesundheitseinrichtungen.

No safe spaces in Idlib anymore, says UN

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren