USA warnen syrisches Regime vor neuer Offensive

„Die USA haben Syrien gewarnt, dass sie ‚entschlossene und angemessene Maßnahmen‘ ergreifen würden, sollten die syrischen Regierungsstreitkräfte mit einem offenbar bevorstehenden Angriff auf die von Aufständischen gehaltene Region Daraa gegen den dortigen Waffenstillstand verstoßen. Von ihren Siegen über Außenposten der Aufständischen nahe Damaskus ermutigt rückten Streitkräfte Präsident Bashar al-Assads am Mittwoch Berichten zufolge auf die Provinz Daraa vor. Regierungstreue Kampfflieger haben Flugblätter abgeworfen, in denen den Aufständischen mitgeteilt wurde, sie könnten sich entweder ergeben oder sie würden getötet. Es handelt sich um eines der größten von Aufständischen kontrollierten Gebiete. Dort gilt ein von den USA, Russland und dem benachbarten Jordanien unterzeichneter Waffenstillstand.

Das US-Außenministerium erklärte am Freitag, man sei über Berichte beunruhigt, denen zufolge in dem Gebiet eine Regierungsoperation bevorstehe. Syrien dürfe den Konflikt nicht eskalieren. ‚Wir warnen das syrische Regime zudem vor Handlungen, mit denen das Risiko einer Ausweitung des Konflikts oder Gefährdung des Waffenstillstands einhergeht‘, so die Sprecherin des Außenministeriums Heather Nauert. ‚Als einer der Garanten, neben Russland und Jordanien, dieser Deeskalationszone werden wir entschlossene und angemessene Maßnahmen ergreifen, sollte das Assad-Regime sie nicht respektieren.‘ Präsident Donald Trump und der russische Präsident Waldimir Putin hatten ihr Festhalten an dem Waffenstillstandsabkommen bei einem Treffen in Vietnam im letzten November bestätigt, so Nauert. Sie rief Russland, das in dem Konflikt der wichtigste Verbündete Assads gewesen ist, dazu auf, seinen Einfluss geltend zu machen, um weitere militärische Operationen der Regierung zu verhindern.“ (Bericht auf Middle East Eye: „US warns of ‚firm measures‘ if Syria launches new assault“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login