Erweiterte Suche

USA und Marokko unterzeichnen Erklärung zur Bekämpfung von Antisemitismus

Elan Carr und El Mehdi Boudra präsentieren die gemeinsame Erklärung zur Bekämpfung des Antisemitismus
Elan Carr und El Mehdi Boudra präsentieren die gemeinsame Erklärung zur Bekämpfung des Antisemitismus (Quelle: JNS)

Die Vereinbarung erfolgte einen Monat nachdem Marokko zugestimmt hatte, seine Beziehungen zu Israel zu normalisieren.

Die Vereinigten Staaten und eine marokkanische Nichtregierungsorganisation einigten sich am Freitag auf ein Memorandum of Understanding (MOU) zur Bekämpfung aller Formen von Antisemitismus. Die Absichtserklärung wurde von Elan Carr, dem Leiter des Büros des Sonderbeauftragten des US-Außenministeriums zur Überwachung und Bekämpfung von Antisemitismus, und El Mehdi Boudra, dem Präsidenten der in Marokko ansässigen Nichtregierungsorgansiation „Association Mimouna“, unterzeichnet.

Die Absichtserklärung besagt, dass die Vereinigten Staaten und Mimouna „beabsichtigen zusammenzuarbeiten, um sich über bewährte Praktiken zur Bekämpfung aller Formen von Antisemitismus, einschließlich Antizionismus und Delegitimierung des Staates Israel, auszutauschen“. Diese Praktiken sollen „gefördert“ werden, um so nicht nur zum Kampf gegen Antisemitismus, sondern auch zu „zur Bekämpfung anderer Arten von Intoleranz und Hass, einschließlich Islamophobie“ beizutragen.

Die Vereinbarung erfolgte einen Monat, nachdem Marokko zugestimmt hatte, die Beziehungen zu Israel zu normalisieren und sich damit dem von den USA vermittelten Abraham-Abkommen anzuschließen, dem derzeit die Vereinigten Arabischen Emirate, Bahrain und der Sudan angehören.

Das Abkommen „stärkt die tiefe und langjährige Partnerschaft zwischen unseren beiden Ländern im Kampf gegen alle Formen von Intoleranz sowie die Förderung von Frieden und gegenseitiger Koexistenz“, sagte Marokkos Botschafterin in den Vereinigten Staaten. Prinzessin Lalla Joumala erklärte: „Es ist ein unerschütterliches Engagement, das von Seiner Majestät König Mohammed VI. angeführt wird, der mit gutem Beispiel vorangeht und das stolze Erbe der Toleranz aufrechterhält, das von seinen Vorvätern weitergegeben wurde.“

Die Absichtserklärung vom 15. Januar ähnelt derjenigen, die im Oktober von den Vereinigten Staaten und Bahrain unterzeichnet wurde – einen Monat, nachdem Israel, Bahrain und die VAE im Weißen Haus das Abraham-Abkommen unterzeichnet hatten.

Der Artikel „US, Moroccan NGO sign MOU on combating anti-Semitismist zuerst beim Jewish News Syndicate erschienen. Übersetzung von Alexander Gruber.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren

Wir reden Tachles!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie einen unabhängigen Blick zu den Geschehnissen im Nahen Osten.
Bonus: Wöchentliches Editorial unseres Herausgebers!

Nur einmal wöchentlich. Versprochen!