USA: Türkei muss sich zwischen NATO und Russland entscheiden

Faut Oktay und Mike Pence

„Die problemgelandenen Beziehungen der Türkei zu den Vereinigten Staaten wurden vor dem türkisch-russischen Treffen, das die Beziehungen zwischen diesen beiden Ländern vertiefen sollte, in eine neue Krise gestürzt. US-Beamte bedienten sich einer ungewöhnlich drastischen Sprache, um den NATO-Partner Türkei vor dem Kauf des russischen Raketenabwehrsystems S-400 und gleichzeitig vor einem Angriff in Syrien zu warnen – und handelten sich damit eine scharfe Zurechtweisung aus Ankara ein. Die Vereinigten Staaten haben auch die Lieferung von F-35-Kampfflugzeugen an die Türkei eingestellt. (…)

Der Streit demonstriert die Kluft zwischen den beiden Seiten, die sich in wichtigen Sicherheitsfragen immer weiter öffnet, da Ankara seine nationalen Interessen in einer Art und Weise definiert, die US-Beamte als unvereinbar mit der Haltung des Westens ansehen. Während US-Beamte ihre Besorgnis darüber ausdrücken, dass die Türkei dem Westen den Rücken kehrt, beklagt Ankara eine angebliche Doppelmoral sowie Versuche des Westens, der Türkei seinen Willen aufzuzwingen. (…) Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan [reiste] am 8. April zu einem Treffen mit Kremlchef Wladimir Putin nach Moskau, dem dritten Treffen der beiden Führer in diesem Jahr. Im vergangenen Jahr trafen sich die beiden acht Mal persönlich und führten mindestens 16 Telefongespräche. Dies ist ein Zeichen für die enge Zusammenarbeit im syrischen Konflikt und in anderen Angelegenheiten. (…)

In einer Woche, in der anlässlich des 70. Jahrestages der NATO, Feierlichkeiten und Reden gehalten wurden, die die Einheit der NATO priesen, postete der US-Vizepräsident Mike Pence auf Twitter: ‚Die Türkei muss sich entscheiden. Will sie ein Partner in der erfolgreichsten militärischen Allianz der Geschichte bleiben, oder will sie die Sicherheit dieser Partnerschaft riskieren, indem sie rücksichtslose Entscheidungen trifft, die unsere @NATO-Allianz untergräbt?‘ Pence fügte hinzu, dass US-Präsident Donald Trump ‚klar gemacht hat, dass wir nicht untätig dabei zusehen werden, wenn @NATO-Verbündete von unseren Gegnern Waffen kaufen, die den Zusammenhalt unseres Bündnisses bedrohen.‘

Der türkische Vizepräsident Fuat Oktay schoss zurück – ebenfalls via Twitter und in englischer Sprache, wobei er sich an der Wortwahl des US-Vizepräsidenten orientierte: ‚Die Vereinigten Staaten müssen sich entschieden‘, schrieb Oktay. ‚Wollen sie der Verbündete der Türkei bleiben oder unsere Freundschaft riskieren, indem sie sich mit Terroristen zusammenschließen, um die Verteidigung seines NATO-Verbündeten gegen seine Feinde zu untergraben?‘ Er bezog sich auf die US-Unterstützung der kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) in Syrien, die die Türkei als als terroristische Organisation ansieht.“ (Thomas Seibert: „US asks Turkey to ‚choose’ between NATO and Russia“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login