USA greifen Assad-Truppen in Syrien an

„Das US-Militär führte am Mittwoch Luftschläge gegen Streitkräfte aus, die von der syrischen Regierung unterstützt werden. Zuvor hatten einem US-Militärsprecher zufolge 500 Kämpfer in der Provinz Deir el-Zour in einer offenbar koordinierten Aktion syrische Oppositionsstreitkräfte in Begleitung US-amerikanischer Berater angriffen. Der Sprecher erklärte, die Schläge hätten der Selbstverteidigung gedient, nachdem regierungstreue Truppen begonnen hätten, von den USA unterstützte Einheiten der Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) mit Artillerie- und Panzerabwehrgeschossen zu beschießen. Die USA greifen Truppen, die den syrischen Präsidenten Bashar Assad unterstützen, nur selten an.

Die regimetreuen Truppen seien in einer großen, von Artillerie, Panzern und verschiedenen Raketensystemen und Minenwerfern unterstützten Formation vorgerückt. Zwanzig bis 30 Artillerie- und Panzerabwehrgeschosse seien nur 500 Meter vom Hauptquartier der SDF entfernt eingeschlagen. Mehrere US-amerikanische Regierungsvertreter erklärten, bei dem Angriff der regierungstreuen Truppen seien keine Amerikaner verletzt oder getötet worden. Ein Angehöriger der SDF sei verletzt worden. Sie alle machten unter der Voraussetzung, dass ihre Namen nicht genannt würden, erste Angaben über den Angriff. Regierungsvertreter erklärten, die SDF hätten auf den Angriff reagiert, indem sie mit Hilfe der Koalition regierungstreue Streitkräfte mit Luftschlägen und Artillerierfeuer angriffen. Fahrzeuge und Kämpfer, die umgekehrt seien und sich in westlicher Richtung zurückgezogen hätten, seien nicht angegriffen worden, so der Militärsprecher.

Mit Hilfe der Koalition bekämpfen die SDF östlich des Euphrat die Kämpfer des Islamischen Staats. Syrische Regierungstruppen sind auf der anderen Seite des Flusses im Umkreis der Stadt Deir el-Zour aktiv. (…) Regierungsvertreter erklärten, die regimetreuen Einheiten versuchten offenbar, Gebiete zurückzugewinnen, die die SDF letzten September vom Islamischen Staat befreiten, darunter die Ölfelder in Khusham.“ (Bericht auf YnetNews: „US launches rare strike on Syrian government-backed troops“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login