Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

US-Außenminister: Iran kann schon demnächst binnen Wochen Atombombe bauen

US-außenminister antony Blinken warnt vor dem Atomprogramm des Iran
US-außenminister antony Blinken warnt vor dem Atomprogramm des Iran (© Imago Images / Everett Collection, Xinhua)

Wenn die Verstöße gegen das Atomabkommen in dieser Intensität weitergehen, könnte sich die Zeit, die der Iran zur Produktion von genug waffenfähigem Uran brauch, auf wenige Wochen reduzieren.

US-Außenminister Antony Blinken sagte am Montag, dass der Iran, wenn er weiterhin in diesem Ausmaß gegen das Atomabkommen von 2015 verstößt, bald genug nukleares Material für eine Atomwaffe haben würde.

„Was wir leider wissen, ist, dass [das iranische Atomprogramm] in der Zwischenzeit vorwärts galoppiert“, sagte er. „Der Iran hat die Beschränkungen aufgehoben, die ihm durch das Abkommen auferlegt wurden, einschließlich der Menge an angereichertem Material, über die er verfügt – Material, das jetzt in einigen Fällen auf 20 Prozent und in einer kleinen Menge soagr auf 60 Prozent angereichert ist. Der Iran hat begonnen, fortschrittlichere Zentrifugen einzusetzen“, als ihm durch das Abkommen erlaubt sind.

Blinken fügte hinzu, dass „je länger das so weitergeht, desto stärker sinkt ihre Break-Out-Time [die Zeit, die der Iran für den Bau einer Bombe benötigt; Anm. Mena-Watch]. Diese Zeit beträgt jetzt – den veröffentlichten Berichten gemäß – auf bestenfalls ein paar Monate gesunken. Und wenn das in diesem Tempo weitergeht, wird sie sich auf eine Sache von Wochen reduzieren. Das ist genau das, was wir zu vermeiden suchten, und was das Abkommen verhindert sollte.“

Werbung

Blinken äußerte auch Zweifel daran, ob der Iran zukünftig seine Verpflichtungen aus dem Jahr 2015 einhalten wird. „Es bleibt unklar, ob der Iran willens und bereit ist, das zu tun, was er tun muss, um wieder zur Einhaltung des Abkommen zurückzukommen“, sagte er.

Berichten zufolge könnte am Donnerstag eine neue Runde von Gesprächen beginnen. Die Vereinigten Staaten und der Iran halten seit April indirekte Gespräche in Wien ab, um zu versuchen, das Abkommen wiederzubeleben, aus dem sich Amerika 2018 zurückgezogen hat.

(Der ArtikelBlinken: Iran’s nuclear ‘breakout time’ could be weeks if violations continue“ ist zuerst beim Jewish News Syndicate erschienen. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren