Untersagt Assad dem Iran, syrische Stützpunkte zu nutzen?

„Die Syrische Oppositionszeitung Zaman al-Wasl berichtete am Montag, der Kommandeur der syrischen Luftwaffe habe beschlossen, dass Syrien den vom Iran unterstützten schiitischen Fraktionen nicht länger gestatten werde, ihre Stützpunkte zur Lagerung von Munition und Unterbringung von Kämpfern zu nutzen. Die Entscheidung sei ‚infolge der jüngsten israelischen Angriffe‘ gefallen. Die Zeitung berief sich auf eine Quelle in der syrischen Armee. Es handle sich um den ersten Schritt in einem Prozess, an dessen Ende die syrische Forderung stehen solle, dass die vom Iran unterstützten Streitkräfte Syrien verlassen. Weiter hieß es in dem Bericht, das syrische Regime sei in Panik geraten, nachdem Israel Stellungen der syrischen Luftwaffe angriff, die von Streitkräften genutzt wurden, die der Iran unterstützt.

Die in London ansässige Zeitung Asharq Al-Awsat berichtete am 26. Mai, Israel habe Russland eine Liste mit ‚roten Linien‘ überreicht, deren Überschreitung es nicht hinnehmen werde. Es werde den Iran nicht nur im nahe Israel gelegenen Süden des Landes, sondern in ganz Syrien daran hindern, seine Streitkräfte zu etablieren. Zu den ‚roten Linien‘ gehörten die Lieferung von Raketen an vom Iran unterstützte Milizen, einschließlich der Hisbollah, und die Errichtung von Fabriken zur Raketenherstellung oder auf Dauer angelegten Militärstützpunkten irgendwo in Syrien.“ (Yami Roth: „Report: Syrian Air Force bars Iran from using its bases“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login