Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

UNO glaubt Iran Erklärungen zu „nuklearem Lagerhaus“ nicht

In einer Rede vor der UNO enthüllte Benjamin Netanjahu 2018 die Existenz des geheimen Nuklearlagers in Teheran
In einer Rede vor der UNO enthüllte Benjamin Netanjahu 2018 die Existenz des geheimen Nuklearlagers in Teheran (© Imago Images / UPI Photo)

Die Atomaufsichtsbehörde der UNO erklärte am Mittwoch, dass die Erklärungen des Iran über das Vorhandensein von Nuklearmaterial an einem nicht deklarierten Ort im Land „nicht glaubwürdig“ seien.

Times of Israel

Obwohl die iranischen Behörden einige Informationen über die Stätte zur Verfügung gestellt hatten, „informierte die Agentur den Iran, dass sie die Reaktion des Iran weiterhin für technisch nicht glaubwürdig hält“, sagte die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO) in einem Bericht, der von der AFP eingesehen werden konnte.

„Eine vollständige und unverzügliche Erklärung des Iran bezüglich des Vorhandenseins von Uranpartikeln anthropogenen Ursprungs an einem Ort im Iran, der der Organisation nicht gemeldet wurde, ist erforderlich“, so der Bericht. Während die IAEO den fraglichen Standort nicht näher identifizierte, haben diplomatische Quellen der AFP mitgeteilt, dass er sich im Bezirk Turquzabad in Teheran befindet, der zuvor von Israel als Standort geheimer atomarer Aktivität identifiziert worden war.

Der Bericht enthielt keine neuen Informationen über zwei weitere Standorte, an denen die IAEO im September Proben entnommen hat und an denen Anfang der 2000er Jahre möglicherweise nicht deklarierte nukleare Aktivitäten stattgefunden haben. Die Analyse dieser Proben ist noch nicht abgeschlossen.

Werbung

Der Iran verweigerte den Inspektoren zunächst den Zugang zu den Standorten und löste damit eine Pattsituation mit der IAEO aus, die erst Ende August bei einem Besuch des IAEO-Direktors Rafael Grossi in Teheran gelöst wurde.

In einer Rede vor der UNO-Generalversammlung im Jahr 2018 enthüllte Premierminister Benjamin Netanjahu die Existenz des Lagers in Teheran, das seiner Meinung nach „massive Mengen“ an Ausrüstung und Material enthielt, die Teil eines geheimen iranischen Atomprogramms seien. (…) Der Iran hat bestritten, dass der Standort eine Nuklearanlage war oder irgendeinem geheimen Zweck diente. In einer ersten Reaktion auf Netanjahus UN-Rede behaupteten iranische Staatsmedien damals, das Lager sei in Wirklichkeit eine Recycling-Anlage für Altmetall.

(Aus dem Artikel „UN rejects Iran’s explanations for nuclear material at site flagged by Israel, der in der Times of Israel erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber.)

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren