Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

UNO-Gesandter kritisiert auf Fatah-Kundgebung Israels Souveränitätspläne

Auch Vertreter der UNO und der EU nahmen an der Fatah-Kungebung gegen Israels Souveränitätspläne teil
Auch Vertreter der UNO und der EU nahmen an der Fatah-Kungebung gegen Israels Souveränitätspläne teil (Quelle: JNS)

Auch Diplomaten der EU nahmen an der Veranstaltung von Abbas‘ Fatah-Partei teil, die sich gegen Israels Pläne wandte, seine Souveränität auf jüdische Siedlungen im Westjordanland auszudehnen.

Jewish News Syndicate

Der UN-Sondergesandte für den Nahost-Friedensprozess Nickolai Mladenov sagte am Montag vor einer Massenversammlung in der Palästinensischen Autonomiebehörde, die Palästinenser sollten „niemals ihre Bestrebungen nach Staatlichkeit aufgeben“.

Mladenow war einer von vielen ausländischen Diplomaten – darunter Vertreter der Europäischen Union, Russlands, Chinas und Japans –, die auf der Kundgebung in Jericho sprachen. Diese wurde von der Fatah-Partei des PA-Präsidenten Mahmud Abbas organisiert, um gegen Israels Plan zu protestieren, im Juli mit der Ausweitung seiner Souveränität über Teile von Judäa und Samaria zu beginnen.

Werbung

Der arabischen und internationalen Presse zufolge sprachen sich Mladenow und die anderen Vertreter aus dem Ausland alle gegen die Anwendung des israelischen Rechts auf Gebiete aus, die im Plan von US-Präsident Donald Trump „Wohlstand durch Frieden“ genannt werden.

„Die UNO ist der Ansicht, dass die Annexion gegen das Völkerrecht verstößt“, sagte Mladenow. „Wenn es dazu kommt, könnte es die Idee zunichtemachen, dass Frieden und Staatlichkeit für das palästinensische Volk durch Verhandlungen erreicht werden können.“ Weiter rief er das „palästinensische Volk“ auf, „nicht vom Weg der Gewaltlosigkeit abzuweichen“. „Sie mieten kein Haus; dies ist Ihr Zuhause. Verlieren Sie das Ziel eines freien palästinensischen Staates … neben Israel nicht aus den Augen.“

Einen Tag vor der Demonstration drohte der hohe palästinensische Funktionär Jibril Rajoub mit einer gewaltsamen Reaktion für den Fall, dass die friedliche Opposition gegen den geplanten Umzug Israels erfolglos bleiben sollte. „Unsere Finger sind am Abzug“, sagte er.

Der Artikel ist unter dem Titel „UN envoy to Palestinians: ‘Do not lose sight of goal of free Palestinian state“ zuerst beim Jewish News Syndicate erschienen. Übersetzung für Mena-Watch von Alexander Gruber.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Werbung

Werbung

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren