UNO-Atombehörde bestätigt Bruch des Atomdeals durch Iran

By AnnychkaMelenchuk – Own work, CC BY-SA 4.0, WikiCommons

„Die Atomüberwachungsbehörde der Vereinten Nationen hat am Montag bestätigt, dass der Iran sein Uran auf ein Niveau angereichert hat, welches über dem im internationalen Pakt von 2015 festgelegten Grenzwert liegt. Inspektoren der Internationalen Atomenergiebehörde haben ‚am 8. Juli bestätigt, dass der Iran Uran (U-235) in einem Wert von über 3,67 Prozent anreichert’, heißt es in einer Erklärung der IAEO. Die Ankündigung erfolgte nur Stunden nachdem Teheran angekündigt hatte, die vereinbarte Obergrenze überschritten zu haben und als Reaktion auf den Rückzug der Vereinigten Staaten aus dem Atomdeal eine Anreicherung von 4,5 Prozent zu betreiben.

Der Iran gab am 8. Mai bekannt, dass er sich nicht länger dazu verpflichtet sehe, die im Rahmen des Gemeinsamen Umfassenden Aktionsplans (Joint Comprehensive Plan of Action, JCPOA) von 2015 vereinbarten Grenzen bezüglich der Bestände an Schwerwasser und angereichertem Uran einzuhalten. Der Schritt erfolgte ein Jahr nachdem sich US-Präsident Donald Trump aus dem wegweisenden Abkommen zwischen den Weltmächten und Teheran zurückgezogen hatte. Das iranische Regime gibt an, dass es die Geduld mit der gefühlten Untätigkeit der verbliebenen europäischen Partner verloren hat. Teheran drängt nun die verbleibenden Unterzeichner dazu, ihr Versprechen einzuhalten und dem Iran dabei zu helfen, die von den USA in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres erneut verhängten scharfen Sanktionen zu umgehen.“ (Bericht von France 24: „Iran breached uranium enrichment cap: nuclear agency confirms“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login