Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Ukraine: Drohnen aus der Türkei

Die Türkei lieferte Bayraktar-TB2-Drohnen an die Ukraine
Die Türkei lieferte Bayraktar-TB2-Drohnen an die Ukraine (© Imago Images / ZUMA Wire)

Obwohl sich die Türkei in ihrer Verurteilung gegenüber Russland bedeckt hält, liefert sie der Ukraine Waffen.

Der ukrainische Verteidigungsminister Oleksii Reznikov kündigte auf seiner Facebookseite an, dass die Türkei der Ukraine Kampfdrohnen des Typs Bayraktar TB-2 geliefert habe und der Transport der Waffen bereits abgeschlossen sei.

»Neue Bayraktars sind bereits in der Ukraine eingetroffen und befinden sich auch schon im Einsatz. Weitere Stinger und Javelins werden folgen«, schrieb Reznikov laut einem Bericht von Aerotime, wobei er sich auf das tragbare Luftverteidigungssystem FIM-92 Stinger und panzerbrechende Raketen des Typs FGM-148 Javelin bezog.

In den vergangenen Tagen kündigten viele europäische Länder – darunter Großbritannien, Deutschland und Schweden – an, in Reaktion auf den russischen Überfall vom 24. Februar Militärausrüstung an die Ukraine zu liefern.

Zwischen dem 25. und 27. Februar herrschte reger Flugverkehr mit Airbus-400M-Maschinen der Turkish Airlines zwischen Ankara und Rzesow in Südpolen. Es wird vermutet, dass die türkischen Drohnen auf diesem Weg nach Polen kamen, von wo sie ins Nachbarland Ukraine transportiert wurden.

Oleksii Reznikov machte jedoch keine genaueren Angaben über die Anzahl bzw. das exakte Modell der gelieferten Drohnen.

Die Ukraine hatte bereits 2019 damit begonnen, Drohnen des Typs Bayraktar in der Türkei zu bestellen. Rund zwanzig waren bislang geliefert worden und sind bei der ukrainischen Luftwaffe und Marine im Einsatz. Im Oktober 2021 gab die Ukraine bekannt, diese Drohnen erstmals im Kampfeinsatz verwendet zu haben.

Kurz nach dem Start der Invasion am 24. Februar erklärte Russland, Teile der ukrainischen Luftwaffe mit eigenen Hochpräzisionswaffen zerstört zu haben. Stunden später behauptete die russische Armee, dabei auch mehrere Bayraktar-Drohnen abgeschossen zu haben.

Die ukrainische Armee veröffentlichte danach jedoch noch zahlreiche Videos, von denen sie behauptet, sie zeigten Bayraktar-Drohnen, die russische Militärziele zerstörten, darunter Luftabwehrsysteme und Versorgungskonvois.

Bleiben Sie informiert!
Mit unserem wöchentlichen Newsletter erhalten Sie alle aktuellen Analysen und Kommentare unserer Experten und Autoren sowie ein Editorial des Herausgebers.

Zeigen Sie bitte Ihre Wertschätzung. Spenden Sie jetzt mit Bank oder Kreditkarte oder direkt über Ihren PayPal Account. 

Mehr zu den Themen

Das könnte Sie auch interessieren