TV der Autonomiebehörde: Hitler war die Strafe Gottes für die Juden

„Ein Prediger hat im offiziellen Sender der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) erklärt, Hitler gehöre zu einer Reihe von Menschen, die Allah im Laufe der Geschichte entsandt hätte, um die Juden wegen ihres unheilvollen Benehmens zu bestrafen und ihnen eine Lektion zu erteilen. Doch trotz all dieser Strafen, so der Prediger in seiner Freitagspredigt, hätten die Juden ‚aus der Geschichte nichts gelernt‘ und an ihrem unheilvollen Benehmen festgehalten. Er versicherte den Zuhörern, dass die Juden ihre Strafe verdient hätten. Sie seien arrogant, verhielten sich andren Menschen gegenüber überheblich und blieben unter sich.

Die Juden ‚planen und arbeiten systematisch daran, in der ganzen Welt Kriege und Konflikte anzustiften‘, so der Prediger. Daher seien die Juden bestraft worden. Zunächst habe Allah den babylonischen König Nebukadnezar geschickt, um den ersten Tempel zu zerstören, dann den römischen Feldherrn Titus, um den zweiten Tempel zu zerstören, und schließlich Hitler und die Könige Europas, doch noch immer hätten die Juden ihre Lektion nicht gelernt. ‚Aus dem was Hitler und die Könige Europas und Spanien ihnen antaten, haben sie nichts gelernt.‘ In dem folgenden kurzen Abschnitt wiederholte und betonte der Prediger, dessen Identität nicht bekannt ist, seine antisemitische Botschaft, dass die Juden sich weigerten, aus den Strafen Allahs zu lernen, sieben Mal. ‚Sie haben nichts dazu gelernt. Sie haben einfach so weitergemacht … Sie [die Juden] haben aus der Geschichte nichts gelernt.‘

Er begann seine Verurteilung der Juden, indem er einen Vers aus dem Koran zitierte, der belege, dass das Leiden der Juden kein Zufall sondern eine Strafe Allahs ihres unheilvollen Benehmens wegen sei. In dem Vers heißt es, Allahs Strafen könnten überall auf Erden beobachtet werden: ‚So durchwandert die Erde und schaut, wie der Ausgang derer war, welche (die Wahrheit) für eine Lüge erklärt haben‘ (Koran 3:137). Die Predigt wurde in Khan Al-Ahmar gehalten. Dort haben palästinensische Beduinen illegal eine Siedlung und Schule errichtet, die abgerissen werden sollen. Der Prediger war von hinten gefilmt worden, sodass sein Gesicht nicht zu erkennen war.“ (Itamar Marcus / Nan Jacques Zilberdik: „PA TV sermon: Hitler was sent by Allah to punish the Jews“)

 

 

‚So durchwandert die Erde und schaut, wie der Ausgang derer war, welche (die Wahrheit) für eine Lüge erklärt haben (Koran) … Die Besatzungsregierung hat aus der Geschichte, aus der zweifachen Korruption der Kinder Israels nichts gelernt. Sie hat nichts dazugelernt. Sie [die Juden] zogen aus dem, was Nebukadnezar ihnen antat, keine Lehren. Sie zogen aus dem, was Titus, der große römische Feldherr, ihnen antat, keine Lehren. Sie zogen aus dem, was Hitler und die Königs Europas und Spanien ihnen antaten, keine Lehren. Sie haben ihr Verhalten einfach beibehalten, an ihrer arroganten Einstellung und Überheblichkeit anderen Menschen gegenüber festgehalten. Sie blieben weiterhin unter sich, siedelten sich nur mit ihresgleichen an. Sie planen und arbeiten systematisch daran, in der ganzen Welt Kriege und Konflikte anzustiften, daran hat sich nichts geändert. Sie [die Juden] haben aus der Geschichte nichts gelernt.“ [Offizieller Sender der PA, 19.10.2018]

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login