Palästinenser-TV ehrt Lynchmörder

„Im Oktober 2000 verirrten sich zwei israelische Reservisten, Vladim Nurzhitz und Yossi Avrahami, nach Ramallah. Sie wurden von einem palästinensischen Mob brutal ermordet und ihre Leichen wurden verstümmelt. Viele mögen sich an das folgende Foto erinnern, das einen der palästinensischen Mörder zeigt, wie er dem rasenden palästinensischen Mob freudig seine blutigen Hände zeigt. Drei der beteiligten Palästinenser, die in Israel inhaftiert sind, wurden am 16. Juni vom offiziellen Fernsehsender der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) in einer Folge der Sendung ‚Helden des Widerstands‘, die sich gefangenen Terroristen widmet, geehrt. Der Reporter des PA-Senders besuchte die Familien der drei Mörder Habbes Bayyoud, Muhammad Nawarah und Jawad Abu Qara und bezeichnete sie jeweils als ‚heldenhaft‘. Die Schwester eines der Mörder betonte, dank ihres Bruders könne die Familie, ‚erhobenen Hauptes und voller Stolz leben‘. (…)

Wie Palestinian Media Watch zeigen konnte, werden diese Mörder nicht nur mit Worten geehrt. Seit ihrer Verhaftung hat die PA sie dem betreffenden Gesetz folgend mit einem großzügigen Gehalt belohnt. Bis Juni 2018 haben sie zusammen 495.421,- Euro bezogen. Die Ehrung der Terroristen durch die PA und ihre Belohnung mit Gehältern sind zwei der Wege, auf denen die PA den Terrorismus unterstützt. (…)

Moderator des offiziellen PA-Senders: Ich befinde mich hier bei der Familie des heldenhaften Gefangenen Habbes Bayyoud, der zu lebenslanger Haft (zweimal lebenslänglich) in den Gefängnissen der Besatzung verurteilt wurde … Hier sind wir jetzt bei dem heldenhaften Gefangenen Muhammad Nawarah zu Hause, der eine lebenslage Haftstrafe absitzt, möge Allah ihn freilassen …

Die Schwester des Terroristen Muhammad Nawarah: Muhammad ist ein schöner Mann und macht einen stolz. Ich bin stolz, dass ich einen Bruder wie Muhammad habe … Dank seiner können wir erhobenen Hauptes und voller Stolz leben …

Moderator: Wir sind nun in dem Haus des heldenhaften Gefangenen Jawad Abu Qara angekommen, der eine lebenslange Haftstrafe absitzt (25 Jahre). Wir wünschen ihm und all unseren Gefangenen umfassende Freiheit.

(Itamar Marcus / Nan Jacques Zilberdik: „3 Ramallah lynch terrorists who participated in brutal murder of 2 Israeli soldiers in 2000 all honored as ‚heroic‘ by PA TV“)

Schreiben Sie einen Kommentar


Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.


Login